Literaturtipp

Khaled Hosseini

Drachenläufer

„Drachenläufer“ ist „ein kleines literarisches Wunder“ (Die Tageszeitung) über die Menschen in Afghanistan. Eine Personifikation eines viel größeren Zusammenhangs spiegelt sich hier in der Freundschaft von zwei kleinen Jungen: Beide lieben es, Drachen steigen zu lassen. Hassan ist Sohn eines Hausdieners, Amir ist reich, Sohn einer wohlhabenden Familie und verrät Hassan eines Tages. Die Beziehung der beiden ist ein „Gleichnis über Schuld und Sühne und über die Kunst des Verzeihens, die heute in Afghanistan am dringlichsten gebraucht wird“ (FAZ).

Zeitgeschichte
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Der Fluch der Literaturverfilmung

Der Trend zur Literaturverfilmung reißt einfach nicht ab: Immer mehr Romane werden für mehr oder gute Filme adaptiert. Dabei mögen die meisten Bücherfreunde gar keine Literaturverfilmungen. Oder doch?

Top-Thema

Wie sich der Bildungsroman weiterbildete

Der Bildungsroman erlebte seine erste Blütezeit in der Weimarer Klassik. Doch seine Vorstellung vom Streben nach dem humanistischen Ideal stieß der folgenden Generation übel auf: Die Romantiker veränderten den Bildungsroman nachhaltig.

Jede Literaturepoche hatte eine eigene Auffassung vom Bildungsroman.