Literaturtipp

Astrid Lindgren

Die Menschheit hat den Verstand verloren

Die Tagebücher von Astrid Lindgren, die unter dem Titel „Die Menschheit hat den Verstand verloren“ erschienen sind, sind beeindruckende Stücke der Zeitgeschichte: Lange, bevor die schwedische Autorin mit „Pippi Langstrumpf“, „Bullerbü“ und Co. bezauberte, hielt sie betroffen und nachdenklich fest, wie Faschismus, Rassismus und Gewalt Europa vergifteten und beinah in den Abgrund trieben. Sie stellte sich Fragen, die uns heute wieder nur allzu vertraut klingen. Ein berührender Aufschrei der Menschlichkeit in einer unmenschlichen Zeit – und ein Warnruf, der durch das vergangene Jahrhundert dringt.  

Zeitgeschichte
2. Weltkrieg
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Astrid Lindgren: Einladung nach Bullerbü

Überall auf der Welt lieben Kinder und Erwachsene die Bücher von Astrid Lindgren. Sie lassen uns den Alltag vergessen und verzaubern mit ihrer Unbeschwertheit und ihrem Ideenreichtum. Kommen Sie mit auf einen Ausflug nach Bullerbü.

Top-Thema

Mit dem Tagebuch unsterblich werden

Das Tagebuch der Anne Frank machte sie unsterblich und erlaubt es Millionen von Menschen in aller Welt nachzuvollziehen, was es hieß, als Jude von den Nationalsozialisten verfolgt zu werden. Das Tagebuch als letzte Botschaft aus dem Jenseits.

Das Tagebuch ist mehr als nur eine Stütze für die Erinnerung.