Literaturtipp

Andreas Maier

Das Zimmer

„Onkel J. war immer das schwarze Schaf der Familie“, sagt Andreas Maier über seinen Onkel, den Protagonisten des Romans „Das Zimmer“. Besagtes Zimmer liegt im Keller der Bad Nauheimer Uhlandstraße. Und dort hin –wie in einen Themenpark der 70er Jahre, in dem die Zeit still steht– entführt Maier nun seinen Leser und liefert damit den sprachgewaltigen Anfang seiner elfteiligen Familiensaga. Wir begegnen Onkel J., einem schrulligen Herren, der laut Maier immer „mit einem Fuß im Paradies“ stand, weil er nie irgendetwas wollte. Eine „nachgetragene Liebeserklärung an einen Lebens-Verlierer“ (NZZ).

Zeitgeschichte
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Das Leben in der DDR

Für die Nachgeborenen ist die DDR ein fernes, fremdes Land und ihr Wissen über die deutsch-deutsche Geschichte ist häufig mehr als bruchstückhaft. Dabei gibt es viele gute Bücher zum Thema Leben in der DDR.

Top-Thema

Im Fokus: Adolf Hitler

Adolf Hitler hat das 20. Jahrhundert geprägt wie kein anderer. Kein Wunder also, dass sich Historiker und Schriftsteller noch immer sehr intensiv mit seiner Person und seinen Taten auseinandersetzen. Wir haben Bücher über Adolf Hitler zusammengestellt, die sich wirklich lohnen.