Literaturtipp

Erich Maria Remarque

Im Westen nichts Neues

Krieg ist radikal, schonungslos und ohne Erbarmen. Genauso beschreibt Remarque sein Erster Weltkriegs -Szenario über den Soldat Paul Bäumer an der Westfront. Menschen töten Menschen, Leid und Herzlosigkeit scheinen über den Verstand zu gehen. Durch den Ich-Erzähler, der sich mitten im Geschehen befindet, spürt der Leser Angst, Kälte und Entmenschung am eigenen Leib. „Im Westen nichts Neues“ ist ein Klassiker, der für den Frieden kämpft sowie „ein vollkommenes Kunstwerk und unzweifelhafte Wahrheit“ formuliert. (Stefan Zweig)

Zeitgeschichte
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Der Erste Weltkrieg und seine ewige Mahnung

Der Erste Weltkrieg jährt sich 2014 zum 100. Mal. Anlässlich dieses Jahrestags ist es wichtig, sich die Schrecken von damals zu gegenwärtigen, damit sie sich nicht wiederholen. Wir empfehlen Bücher zum Ersten Weltkrieg.

Der Erste Weltkrieg hat tiefe Wunden in die Geschichte Europas gerissen, die noch verheilen müssen.

Top-Thema

Weltliteratur: Was muss ich gelesen haben?

Wer viel und gerne liest, wird sich irgendwann fragen: Welche Bücher muss ich unbedingt gelesen haben? Die Klassiker der Weltliteratur, heißt es dann oft. Doch was versteht man darunter?

Diese Klassiker der Weltliteratur sollten Sie gelesen haben.