Literaturtipp

Byung-Chul Han

Philosophie des Zen-Buddhismus

Wenn das Schlagwort „Zen“ fällt, kann der durchschnittliche Europäer damit nicht allzu viel anfangen. Wage Vorstellungen einer fernöstlichen Meditationstechnik, die Ruhe und Gelassenheit bringt, sind zumeist die einzigen Anhaltspunkte. Doch dahinter steckt viel mehr: eine ganze philosophische Theorie, die auf alle Lebensbereiche Einfluss nimmt. Mit dieser philosophischen Kraft des Zen-Buddhismus setzt sich dieses Buch auseinander. Einfühlsam zeigt Han die Unterschiede abendländischer und buddhistischer Denkmuster auf und führt den Leser in die Grundzüge des fernöstlichen Denkens ein.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

In Zen-Büchern die Linie im Chaos finden

Zen, das heißt die Linie im Chaos finden, sich auf das Wesentliche besinnen, auf den richtigen Weg zurück finden. In diesen Zen-Büchern erfahren Sie, was es mit der Lehre auf sich hat.

Top-Thema

Buddhismus: Vom Menschsein erlöst werden

Der Buddhismus unterscheidet sich in vielem von den anderen Weltreligionen. Vor allem in seinem großen Ziel: der Nicht-Existenz. Das Verlöschen ist das Ergebnis harter Arbeit und schmerzhafter Lösungsprozesse – und verspricht das ewige Glück des Nichtseins.

Der Buddhismus ist in mehr als nur einer Hinsicht exotisch.