Literaturtipp

Traudl Junge

Bis zur letzten Stunde

Traudl Junge schrieb Hitlers Diktate. Mit 22 wollte sie Tänzerin werden, dachte nicht daran, schon bald die Anschläge der Macht aufs Papier zu bringen. Vom Führerbunker bis zum Berghof dokumentiert sie ihr Leben als seine Sekretärin. Ihr Buch ist Ausdruck der Gefühle vom jugendlichen Überschwang bis zur hypnotischen Fügung. Es beschreibt das Unbeschreibliche und spart nicht aus, das selbst in der Person des Bösen etwas mitfühlend Menschliches liegen konnte. Und doch bleibt es eine Bilanz des Schreckens, die Beichte dabei gewesen zu sein, bis zum Testament schlimmster Hinterlassenschaft.

2. Weltkrieg
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Im Fokus: Adolf Hitler

Adolf Hitler hat das 20. Jahrhundert geprägt wie kein anderer. Kein Wunder also, dass sich Historiker und Schriftsteller noch immer sehr intensiv mit seiner Person und seinen Taten auseinandersetzen. Wir haben Bücher über Adolf Hitler zusammengestellt, die sich wirklich lohnen.