Literaturtipp

Samuel D. Kassow

Ringelblums Vermächtnis

Kassow erzählt in „Ringelblums Vermächtnis“ von Unfassbarem: Im Warschauer Ghetto legten Emanuel Ringelblum und 50 bis 60 weitere jüdische Bewohner ein Archiv an, in dem sie minutiös über das Leben im Ghetto berichteten. Heute verdanken wir dieser umfangreichen Chronik einen wertvollen Einblick in das Leben im jüdischen Ghetto und in die systematische Vernichtung des Judentums. Kassow hat die Dokumente fundiert und fachkundig aufbereitet: Eine eminente Geschichte von Menschen, „denen ihre Zeit mehr, als vorstellbar ist, abverlangte, und dem sie gleichwohl gewachsen waren.“ (Literarische Welt)

2. Weltkrieg
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Den Zweiten Weltkrieg aufarbeiten – aber richtig!

Das mediale Überangebot über den Zweiten Weltkrieg und die ewigen Wiederholungen an den Schulen sorgen für eine regelrechte Ermüdung des Themas. Dabei ist die Aufarbeitung viel zu wichtig. Wir plädieren für eine neue Form der Aufarbeitung.

Überall erinnern uns Denkmäler an die Toten des Zweiten Weltkrieges.

Top-Thema

Der Erste Weltkrieg und seine ewige Mahnung

Der Erste Weltkrieg jährt sich 2014 zum 100. Mal. Anlässlich dieses Jahrestags ist es wichtig, sich die Schrecken von damals zu gegenwärtigen, damit sie sich nicht wiederholen. Wir empfehlen Bücher zum Ersten Weltkrieg.

Der Erste Weltkrieg hat tiefe Wunden in die Geschichte Europas gerissen, die noch verheilen müssen.