Literaturtipp

Ian McEwan

Abbitte

Selten wurde so berührend über Schuld geschrieben, wie Ian McEwan dies in seinem Roman „Abbitte“ getan hat. So harmlos beginnt der Roman an einem müßigen Sommertag, an dem es nichts Wichtigeres zu geben scheint, als Brionys Theaterstück, das am Abend aufgeführt werden soll. Doch da erwischt Briony ihre große Schwester Cecilia mit dem Sohn der Haushälterin, spürt die knisternde Anziehung – und nichts wird mehr so sein, wie zuvor. Dieser Moment verändert das Schicksal aller, bis hinein in die Katastrophe des Zweiten Weltkrieges. Erschreckend, wie eine Fehleinschätzung Leben zerstören kann!

Liebe
2. Weltkrieg
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Ewig siegt die Liebe: Geschichte der Liebesromane

Das Genre der Liebesromane ist so alt wie das geschriebene Wort selbst. Schon immer träumten die Menschen von der großen Liebe und konnten diese Sehnsucht in der Literatur erfüllt finden. Doch auch wenn sich die Phantasien veränderten: Der Liebesroman überlebte und passte sich an.

Liebesromane erfüllen die Träume von der ganz großen Liebe.

Top-Thema

Den Zweiten Weltkrieg aufarbeiten – aber richtig!

Das mediale Überangebot über den Zweiten Weltkrieg und die ewigen Wiederholungen an den Schulen sorgen für eine regelrechte Ermüdung des Themas. Dabei ist die Aufarbeitung viel zu wichtig. Wir plädieren für eine neue Form der Aufarbeitung.

Überall erinnern uns Denkmäler an die Toten des Zweiten Weltkrieges.