Literaturtipp

Herta Müller

Atemschaukel

„Ein sprachliches Kunstwerk.“, schrieb der Focus über Herta Müllers „Atemschaukel“, den prosaischen Bericht eines 17-jährigen Deutschen aus Siebenbürgen, der nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges in ein russisches Lager deportiert wurde. „Wer es schafft, Herta Müllers bestürzenden, bedrückenden und - wegen seiner sprachlichen Kraft - beglückenden Roman zu Ende zu lesen, wird dieses Buch nie wieder vergessen." Müller beschreibt eine grausame Realität, aber es gelingt ihr, dies in einer poetischen, lyrischen Sprache zu tun. Das macht ihn zuweilen unerträglich aber zugleich auch überwältigend!

Zeitgeschichte
2. Weltkrieg
Historische Romane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Herausragende Literatur: der Literaturnobelpreis

Der Literaturnobelpreis gilt als bedeutendste Auszeichnung des internationalen Literaturbetriebs. Viele große Schriftsteller erhielten den hochdotierten Preis, der die Krone jeder literarischen Karriere darstellt. Doch viele Autoren, denen man es gegönnt hätte, sind leer ausgegangen. Erfahren Sie mehr über den Mythos des Literaturnobelpreises.

Top-Thema

Den Zweiten Weltkrieg aufarbeiten – aber richtig!

Das mediale Überangebot über den Zweiten Weltkrieg und die ewigen Wiederholungen an den Schulen sorgen für eine regelrechte Ermüdung des Themas. Dabei ist die Aufarbeitung viel zu wichtig. Wir plädieren für eine neue Form der Aufarbeitung.

Überall erinnern uns Denkmäler an die Toten des Zweiten Weltkrieges.