Top-Schmöker

Simon van Booy

Die Illusion des Getrenntseins

Aus Simon van Booys 200-Seiten-Meisterwerk „Die Illusion des Getrenntseins“ spricht der große Wunsch, einen Sinn in der Welt zu erkennen, einen roten Faden, der sich durch die Leben aller Menschen zieht. Seine Figuren leben über den Globus verteilt, scheinen auf den ersten Blick keine Gemeinsamkeiten zu haben – und doch gibt es hauchzarte Berührungspunkte. Wie der Flügelschlag eines Schmetterlings am anderen Ende der Welt ein Erdbeben auslösen kann, so haben die Taten des Einen Einfluss auf das Leben des Anderen. All das hat van Booy in ein so perfekt komponiertes, poetisches Gewand gekleidet, dass man sich auf der Stelle verliebt!

Zeitgeschichte
2. Weltkrieg
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Gegenwartsliteratur: der Lärm des Jetzt

Gegenwartsliteratur, die Literatur des Jetzt – wann beginnt sie und wann endet sie? Wer legt fest, was zur Gegenwartsliteratur gehört und was nicht? Was wird aus den Büchern, wenn sie in die Vergangenheit abdriften? Fragen über Fragen, die wir hier klären wollen.

Ab wann spricht man eigentlich von Gegenwartsliteratur?

Top-Thema

Den Zweiten Weltkrieg aufarbeiten – aber richtig!

Das mediale Überangebot über den Zweiten Weltkrieg und die ewigen Wiederholungen an den Schulen sorgen für eine regelrechte Ermüdung des Themas. Dabei ist die Aufarbeitung viel zu wichtig. Wir plädieren für eine neue Form der Aufarbeitung.

Überall erinnern uns Denkmäler an die Toten des Zweiten Weltkrieges.