Hörbuchtipp

Paul Auster

Mann im Dunkel

Max Volkert Martens liest Paul Austers „Mann im Dunkel“, wohl eines der bedeutendsten Bücher der vergangenen Jahre, ein Buch, in dem all der Weltschmerz, der Kummer, die Angst unserer Welt zu Beginn des 3. Jahrtausends, wunderbar präzise in Worte gefasst sind. Auster erzählt von August Brill, einem 72-jährigen ehemaligen Literaturkritiker, der schlaflos die Nacht durchwacht und sich Geschichten ausdenkt, um der Realität zu entfliehen. Die Zweifel, Sehnsüchte und große Tragödien lassen den Leser lange nicht los. 

Gesellschaftskritik & Satire
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer