Hörbuchtipp

Florian Illies

1913: Der Sommer des Jahrhunderts

Stephan Schad liest Florian Illies farbenprächtiges Portrait des Jahres 1913: „1913: Der Sommer des Jahrhunderts“. So, wie Illies dieses ganz besondere Jahr zwischen Kunst und Aufbruch schildert, entsteht vor den Augen des Lesers das Bild einer aufregenden Zeit, die geprägt ist von großen Umwälzungen, schrillen Extremen und ausufernden Exzessen. In seinen Anekdoten begegnen uns Größen der Kunst- und Zeitgeschichte, Wissenschaftler und Politiker. Man wünscht sich, mit allen Sinnen ins Buch eintauchen zu können.

Zeitgeschichte
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Was gute Biographien von schlechten unterscheidet

Die Flut der Biographien lässt sich nur schwer überblicken, doch gute Biographien ragen aus dieser Masse deutlich heraus. Statt rücksichtsloser Enthüllungen und zahllosen Geständnissen gewähren gute Biographien einen Einblick in einen Menschen und in eine Zeit, die bis heute nachklingt.