Romane über die DDR

Kerstin Gueffroy Die Hölle von Torgau

Kerstin Gueffroy – sie ging durch die Hölle, erlebte das Schlimmste, was einer Kinderseele widerfahren kann. Ihre Mutter fühlt sich...

Jonathan Franzen Unschuld

Purity ist genau das, was ihr Name verheißt: die Unschuld in Franzens gleichnamigen Roman. Eigensinnig, liebenswert verschroben,...

Corina Bomann Und morgen am Meer

Corina Bomanns „Und morgen am Meer“ gelingt ein Balance-Akt: Relevant und zugleich sehr romantisch erzählt es die Liebesgeschichte von...

Lutz Seiler Kruso

Außerhalb der Zeit und „jenseits der Nachrichten“ treffen auf Hiddensee der Germanistik-Student Edgar Bendler und der...

Angelika Klüssendorf April

Angelika Klüssendorf ist die Meisterin der Verdichtung. Selbst das, was nicht in ihren Worten steht, wird zwischen den Zeilen offenbar und...

Judith Schalansky Der Hals der Giraffe

Es ist kein Zufall, dass Judith Schalanskys „Der Hals der Giraffe“ mit dem Leineneinband aussieht wie ein altes, abgegriffenes Biobuch....

Eugen Ruge In Zeiten des abnehmenden Lichts

In seinem Roman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ erzählt Eugen Ruge die Geschichte einer Familie in der DDR. Ein halbes Jahrhundert...

Julia Franck Rücken and Rücken

In „Rücken and Rücken“ nimmt Julia Franck den Leser mit auf eine Zeitreise nach Ost-Berlin in den 50er und 60er Jahren. Hier erzählt...

Christa Wolf Kassandra

Kassandra gilt als die große tragische Figur der griechischen Mythologie: Immer sieht sie das Unheil vorher, doch niemand hört ihre...

Christa Wolf Nachdenken über Christa T.

„Nachdenken über Christa T.“ ist eines der bedeutendsten Werke der großen deutschen Nachkriegsautorin Christa Wolf. Mit der...

Peggy Mädler Legende vom Glück des Menschen

Im Nachlass ihrer Großeltern findet die junge Erzählerin das Buch „Vom Glück des Menschen“, ein Bildband, den ihr Großvater in der...

Wolfgang Rüb Wohnquartett mit Querflöte

„Dieses überaus originelle Buch mit seiner raffinierten Einfalt ist das Einzige, das uns nach zwanzig Jahren deutscher Vereinigung...

Erich Hackl Familie Salzmann: Erzählung aus unserer Mitte

Erich Hackl schreibt in „Familie Salzmann“ erneut über das, was er am besten kann: über das Schicksal politisch Verachteter,...

Ricarda Junge Die komische Frau

Ricarda Junge schuf mit „Die komische Frau“ eine moderne Gruselgeschichte in einem Berliner Mietshaus. Immer öfter spricht der kleine...

Viola Roggenkamp Die Frau im Turm

Kunstvoll verwebt Roggenkamp in „Die Frau im Turm“ die Schicksale zweier Frauen, die 250 Jahre voneinander getrennt lebten, aber durch...

Ingo Schulze Neue Leben

Die Idee der sich Ingo Schulze in seinem Wende-Roman „Neue Leben“ bedient, ist nicht neu: Als fiktiver Herausgeber präsentiert er die...

Ingo Schulze Simple Storys

„Simple Storys“ nennt Ingo Schulze seine Geschichten aus der „ostdeutschen Provinz“, angesiedelt in der Nachwendezeit. Doch die...

Uwe Tellkamp Der Turm: Geschichte aus einem versunkenen Land

Jahrelang wurde er herbeigesehnt, der Wenderoman. Mit „Der Turm“ hat Uwe Tellkamp ihn 2008 dann endlich geliefert. Auf knapp 1.000...

Christa Wolf Der geteilte Himmel

Mit „Der geteilte Himmel“ schrieb Christa Wolf in der DDR Literaturgeschichte: Als eine der ersten Autoren des Landes thematisierte sie...

Christa Wolf Was bleibt

„Was bleibt“ ist die Auseinandersetzung Christa Wolfs mit ihrer Vergangenheit in der DDR. Was sie als fiktive Geschichte einer...

Ergebnisse 1 bis 20 von 23

<< Anfang

< Zurück

1

2

Weiter >

Ende >>

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Das Leben in der DDR

Für die Nachgeborenen ist die DDR ein fernes, fremdes Land und ihr Wissen über die deutsch-deutsche Geschichte ist häufig mehr als bruchstückhaft. Dabei gibt es viele gute Bücher zum Thema Leben in der DDR.