Künstler

Miroslav Nemec Die Toten von der Falkneralm

Frauenschwarm und Fernsehkommissar Miroslav „Miro“ Nemec gerät bei einer Lesung in einen ziemlichen Schlammassel. Ein heftiges...

Jörg Pilawa Bin ich eigentlich bekloppt?

Jörg Pilawa – er reflektiert sein Leben. Was zählt wirklich? Dieser Frage spürt er nach und nimmt zu seinem 50.-sten einmal alles auf...

Henning Mankell Treibsand: Was es heißt, ein Mensch zu sein

Wie Treibsand, so beschrieb es Henning Mankell in seinem nachdenklichen Buch, das halb Autobiographie, halb Manifest ist, habe sich die...

Frederick Forsyth Outsider: Die Autobiografie

Mit „Der Schakal“ wurde Frederick Forsyth auf einen Schlag weltberühmt und setzte im Genre des modernen Thrillers Maßstäbe, die bis...

James A. Mitchell Das Walross und die Elefanten

„Das Walross und die Elefanten“ entführt den Leser in die frühen siebziger Jahre: John Lennon zog mit Yoko Ono 1971 von London nach...

Klaus Modick Konzert ohne Dichter

Heinrich Vogelers Gemälde „Das Konzert oder Sommerabend auf dem Barkenhoff“ gilt als Meisterwerk des Jugendstils. Doch es ist – der...

Thomas Gottschalk Herbstblond

Thomas Gottschalk hat sich mit seiner Autobiographie Zeit gelassen. Viele andere hätten schon längst 2 oder 3 Bände veröffentlicht....

Patrick Mauriès, Jean-Christophe Napias Choupette: Aus dem Leben einer Katze an der Seite...

Choupette ist eine Katze. Aber nicht irgendeine Katze, sondern die Katze von Modezar Karl Lagerfeld. Das heißt: Sie hat ein eigenes iPad...

Paul Sahner Merci, Udo!

Merci, Udo! - Ein Nachruf auf den Mann, der laut Karasek nur das Finanzamt und Alice Schwarzer fürchtete. Paul Sahner reiht Mosaik an...

Reiner Engelmann Der Fotograf von Auschwitz

Der Fotograf von Auschwitz – das war Wilhelm Brasse. Der Lagerhäftling verdankte sein Leben dem Beruf, war er es doch, der die Schrecken...

Frank Günther Unser Shakespeare

Als Shakespeare-Experte widmet sich Übersetzer Frank Günther in „Unser Shakespeare“ einem Phänomen, das in der deutschen...

Philipp Oehmke Die Toten Hosen: Am Anfang war der Lärm

„Am Anfang war der Lärm“ – kein Titel könnte passender für eine Biografie der „Toten Hosen“ sein, eine Band, die seit 30...

Hape Kerkeling Der Junge muss an die frische Luft

Eines Tages berühmt zu werden – das musste er als kleiner Stepke seiner Oma versprechen. Er wurde es. Und mit dem liebevollen Rückblick...

Gian Lorenzo Bernini Bernini. Erfinder des barocken Rom

„Bernini. Erfinder des barocken Rom“ ist der Titel eines Ausstellungskataloges, der die Strahlkraft Gian Lorenzo...

Pier Paolo Pasolini Pasolini Roma

Im Martin-Gropius-Bau in Berlin war 2014 eine grandiose Ausstellung über Pier Paolo Pasolini zu sehen, die von einem Buch begleitet wurde,...

Volker Weidermann Ostende: 1936, Sommer der Freundschaft

In „Ostende“ entführt uns Volker Weidermann in eine Zeit, in der so viel Spannung in der Luft lag, dass es kaum auszuhalten war, in...

Dieter Hildebrandt Letzte Zugabe

Letzte Zugabe – der zeitlos geistreiche Nachlass eines großen Kabarettisten. Ein Dieter Hildebrandt, so unnachahmlich, wie ihn das...

Ulrike Döpfner Was für ein Kind waren Sie?

„Was für ein Kind waren Sie?“, fragt Ulrike Döpfner und enthüllt die spannendsten Kindheitsgeheimnisse prominenter...

Iris Radisch Camus: Das Ideal der Einfachheit

Das Ideal der Einfachheit: Für Camus ist es genau das, was bleibt und fasziniert, wenn man das Leben mit all seiner Fülle, seinen Fragen,...

Ernest Hemingway, F. Scott Fitzgerald Wir sind verdammt lausige Akrobaten

Wir sind verdammt lausige Akrobaten – das ungeschminkte Hemingway-Urteil über eine Freundschaft, die Mitte der Zwanziger Jahre in der...

Ergebnisse 1 bis 20 von 59

<< Anfang

< Zurück

1

2

3

Weiter >

Ende >>

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Warum Künstler Autobiographien schreiben

Eine Autobiographie zu veröffentlichen gehört heute unter Prominenten zum guten Ton. Und der Erfolg gibt dem großen Angebot recht: Fast immer wird ein Bestseller daraus. Hier erfahren Sie, was den Erfolg der Künstlerbiographien ausmacht.

Top-Thema

Was gute Biographien von schlechten unterscheidet

Die Flut der Biographien lässt sich nur schwer überblicken, doch gute Biographien ragen aus dieser Masse deutlich heraus. Statt rücksichtsloser Enthüllungen und zahllosen Geständnissen gewähren gute Biographien einen Einblick in einen Menschen und in eine Zeit, die bis heute nachklingt.