Hochkonjunktur für Reiseführer für Brasilien

 

Stadion in Brasilien wie aus einem Reiseführer für BrasilienReiseführer für Brasilien werden 2014 und 2016 absolute Hochkonjunktur haben. Dann nämlich rückt das lateinamerikanische Land in den Fokus der sportlichen Weltöffentlichkeit. Zwei Mal in sehr kurzer Folge richtet Brasilien zwei der bedeutendsten Sportevents der Welt aus: die Fußballweltmeisterschaft 2014 und die Olympischen Spiele 2016. Und weil sich nur die wenigsten daran erinnern werden, wie die WM 1950 in Brasilien war – oder gar dabei waren – und weil sich das Land seitdem in unvorstellbarem Ausmaße gewandelt hat, werden Reiseführer für Brasilien ganz oben auf der Checkliste aller Sport- und Fußball-Fans stehen. Auch deswegen, weil Brasilien wirklich gigantische Ausmaße hat. Es ist wesentlich größer als all die Länder, die die Fußball-WM in den vergangenen Jahren ausgetragen haben. Mit einer Fläche von 8 Millionen Quadratkilometern ist Brasilien 8 Mal so groß wie Südafrika (Austragungsort der WM 2010), 24 Mal so groß wie Deutschland (Austragungsort der WM 2006) und ganze 80 Mal so groß wie Südkorea (Austragungsort der WM 2002). Umgerechnet in Fußballfelder (eine Einheit, die Journalisten in aller Welt sehr gerne verwenden und die anlässlich der Fußball-WM wohl sehr angemessen ist) ergibt das 1,12 Milliarden Fußballfelder.

 

Reiseführer für Brasilien kennen schon jetzt die Schwachstellen

 

War es also in den vergangenen Jahren noch verhältnismäßig einfach, den Überblick über das Gastgeberland zu behalten, wurde dies beinahe unmöglich, als die Fußball-WM 2014 (12. Juni – 13. Juli 2014) in Brasilien stattfand. Das war zugleich auch einer der größten Kritikpunkte an diesem Ereignis. Viele Reiseführer für Brasilien weisen schon lange auf eines der größten Probleme des Landes hin: die schlechte Infrastruktur. Zwischen den einzelnen Stadien sind Tausende von Kilometern zurückzulegen, Flugtickets sind teuer und die Verbindungen schlecht. Vor allem die Flughäfen stehen schon lange – und unabhängig von den sportlichen Großereignissen – in der Kritik. Zudem, und das ist eigentlich überraschend in Anbetracht der Dominanz, die Brasilien über viele Jahre im Weltfußball an den Tag legte, erfüllte zu Beginn der Vorbereitungen kein einziges Station die Anforderungen der FIFA für Fußball-Weltmeisterschaften. So gab es erhebliche Sicherheitsmängel und viele der Stadien mussten komplett renoviert oder gar neu gebaut werden. Um zu erkennen, dass das Land dieses Geld lieber in andere Bereiche stecken sollte, anstatt sich dieser Luxus-Mamut-Aufgabe zu widmen, braucht es keinen Reiseführer für Brasilien. Brasilien ist zwar die sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt, die Armutsrate lag 2004 jedoch bei 22%. Besonders empörend ist vor diesem Hintergrund, dass in den WM-Städten zehntausende Familien zwangsumgesiedelt wurden, wodurch die Obdachlosenzahl deutlich in die Höhe schoss. Im Interview mit der taz nannte die UN-Berichterstatterin Raquel Rolnik die WM-Städte deshalb „Spielwiesen für das Großkapital“.

 

 

Seit Mitte 2013 gab es aus diesem Grund große Proteste in Brasilien. Zwar hat das Land in den vergangenen Jahren, wie alle Reiseführer für Brasilien einheitlich schreiben, beeindruckende Fortschritte gemacht, die Wirtschaft befindet sich in einem guten Zustand und verzeichnet hohe Wachstumsraten, doch die Tatsache, dass das Land die am schnellsten wachsende Volkswirtschaft der Erde ist (und spätestens 2015 auf Platz fünf der größten Volkswirtschaften stehen wird), nützt nur den wenigsten Menschen in Brasilien etwas. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass die WM und die Olympischen Spiele die Konjunktur zusätzlich ankurbeln werden, und es steht zu hoffen, dass davon auch die profitieren, die sonst in diesem Land häufig leer ausgehen. Auch davor darf man aller Begeisterung zum Trotz die Augen nicht verschließen. Die meisten Reiseführer für Brasilien sehen es deshalb auch als ihre Pflicht, darauf hinzuweisen, dass hier nicht alles in bester Ordnung ist. Im schlimmsten Fall wird das enorme Wachstum in Folge der Großereignisse die Lücke zwischen Arm und Reich nämlich noch vergrößern. Reiseführer für Brasilien können dabei helfen, ein Verständnis für die Situation im Land zu entwickeln und hinter die Fassaden zu blicken, die zukünftig um die Krisenherde des Landes herum aufgebaut sein werden.

 

Mit Reiseführern für Brasilien das Land abseits des Sports erkunden

 

Bild aus einem Reiseführer für Brasilien mit Rio de JaneiroZugleich laden die Reiseführer für Brasilien dazu ein, die Reise in das Land auch dazu zu nutzen, die zahllosen Schönheiten des fernen Exoten zu erkunden. Wer im Rahmen dieser sportlichen Großereignisse nach Brasilien reisen will, muss tief in die Tasche greifen – und er sollte das Beste aus diesem Urlaub herausholen und ihn gleich dazu nutzen, rings um den Sport Land und Leute kennenzulernen. Nur wenige Menschen haben zwei Mal im Leben die Chance, nach Brasilien zu reisen. Ihr Reiseführer für Brasilien verrät Ihnen, welche Sehenswürdigkeiten und spannenden Reiseziele sich rings um die Stadien und Austragungsorte der Olympischen Spiele finden. Die Stadien sind über das gesamte Land verteilt und erstrecken sich von Porto Alegre, ganz im Süden des Landes, über Rio de Janeiro, Belo Horizonte, Brasília und Salvador bis nach Manaus im nördlichen Innenland. Oftmals entscheidet ja eher das Glück, welche Spiele man zu sehen bekommt und wofür man noch Tickets ergattern kann, doch hat man sich Karten gesichert, geht natürlich der erste Blick in den Reiseführer für Brasilien. Wo werde ich meinen Urlaub verbringen? Wie komme ich dahin und was gibt es dort zu erleben?

 

Bei den Olympischen Spielen 2016 wird das einfacher: Die Spiele finden vom 5. bis zum 21. August 2016 in Rio de Janeiro statt und laden die Besucher ein, eine der aufregendsten Städte der Welt kennenzulernen. Die Reiseführer für Brasilien schwärmen von den vielen unterschiedlichen Gesichtern der Stadt, von Copacabana, dem Stadtteil Rios, der direkt bis an die Atlantikküste heranreicht und in einen weißen Sandstrand ausläuft, wo zum Beispiel die Segel-Wettkämpfe ausgetragen werden, und natürlich vom weltberühmten Zuckerhut (Pão de Açúcar) und dem 30 Meter hohen Christus, der die Stadt überblickt und ihr mit weit ausgebreiteten Armen Liebe schenkt. Rio de Janeiro ist, da sind sich alle Reiseführer für Brasilien einig, immer einen Besuch wert. Auch außerhalb aller sportlichen Großereignisse, die in den kommenden Jahren nach Brasilien kommen werden. Überhaupt empfiehlt es sich für alle, die nicht des Sports wegen das Reiseziel wählen, den großen Rummel abzuwarten und dann in das lateinamerikanische Land zu reisen, wenn die Veranstaltungen vorbei sind. Dann hat sich die Aufregung gelegt und das Land hat die Neuerungen in seinen Alltag integriert, die Preise sinken und der Besucherstrom lässt etwas nach. Beste Voraussetzungen also, mit dem Reiseführer für Brasilien im Gepäck zu erkunden, was unter dem Einfluss dieser Ereignisse aus Brasilien geworden ist und welche Highlights es abseits vom Sport zu bieten hat.

 

Doch wann auch immer Ihre Reise ansteht - die besten Reiseführer für Brasilien haben wir hier für Sie zusammengestellt:


Machen Sie sich unterwegs verständlich mit dem Langenscheidt Universal-Wörterbuch Portugiesisch: Portugiesisch-Deutsch/Deutsch-Portugiesisch.


Kulinarische Reiseführer für Brasilien: Kochbücher für die brasilianische Küche



Buchen Sie hier Ihr Ferienhaus Brasilien.


Buchtipps zur Fußball-WM 2014 in Brasilien:

 

 

Wussten Sie eigentlich, dass Brasilien 2013 das Gastland der Frankfurter Buchmesse war? Sehen Sie außerdem, was Brasilien Bücherfreunden zu bieten hat.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Literaturtipp der Woche

Toni Morrison Gott, hilf dem Kind

Der jungen Mutter Sweetness ist die Tochter so tiefschwarz geraten, dass der Vater, ein Kuckuckskind vermutend, bei der Geburt...

Top-Thema

Was Brasilien Bücherfreunden zu bieten hat

Brasilien ist das Gastland der Frankfurter Buchmesse 2013 und hat Literaturfreunden einiges zu bieten. Was Sie vor der Messe über Brasilien und seine Literatur wissen sollten, können Sie hier nachlesen.

Brasilien bezaubert mit Exotik und toller Literatur.

Top-Thema

Gebrauchsanweisung für… perfekte Reiseführer

Die Reiseführer der Reihe „Gebrauchsanweisung für…“ machen vieles anders als andere Reiseführer: Sie sind persönlich, individuell und sehr authentisch. Erfahren Sie hier mehr darüber, was die Bände so besonders macht, und bestellen Sie Ihre „Gebrauchsanweisung für…“

Die Bücher der Reihe Gebrauchsanweisung für... sind perfekte Reiseführer.