Insidertipps aus dem Reiseführer für die Ostsee

 

Strandkorb in einem Reiseführer für die OstseeReiseführer sind Türen in fremde Welten, von denen wir nichts wissen und in denen wir uns ohne sie nur schwer zurechtfinden würden. Doch braucht man auch einen Reiseführer für eine Gegend, die einem eigentlich vertraut ist? Braucht man einen Reiseführer für die Ostsee? Die Ostsee rangiert auf der Liste der liebsten Urlaubsziele der Deutschen ganz weit oben. Seit Jahren schon geht der Trend in Deutschland dazu, die Ferien im eigenen Land zu verbringen. Fast 25 Prozent der Befragten in einer Umfrage der Stiftung für Zukunftsfragen gaben an, deutsche Reiseziele den Ausländischen vorzuziehen.

 

Das spart nicht nur lange Anreisezeiten, sondern schont auch die Umwelt und kurbelt die einheimische Wirtschaft an. Darüber hinaus liegt man falsch, wenn man glaubt, dass nur die Ferne dem Auge und dem Geist wirklich etwas zu bieten hat. Und genau hier kommen Reiseführer für die Ostsee zum Einsatz. Sie zeigen uns, dass sich hinter der weitgehend unspektakulären, aber wunderschönen Küste noch mehr verbirgt. Und plötzlich fühlt man sich, als hätte man die Ostsee noch nie gesehen, als hätte man nicht schon viele Familienurlaube hier verbracht und vielleicht auch den einen oder anderen Abstecher am Wochenende an die Ostsee gemacht.

 

Vom Insiderwissen der Reiseführer für die Ostsee profitieren

 

Es lohnt nicht, einen Reiseführer für die Ostsee zu kaufen, der nur das wiedergibt, was den Deutschen inzwischen ohnehin schon als Wissen mit der Muttermilch mitgegeben wird. Dass Warnemünde, Rügen, der Darß und Usedom schöne Reiseziele sind, weiß man. So wie man auch weiß, dass sie aus genau diesem Grund hoffnungslos überfüllt sind. Wer im Juli oder August hofft, hier einen ruhigen, entspannenden Urlaub verbringen zu können, der sollte diese Hoffnung gleich wieder begraben und nach weniger bekannten Reisezielen Ausschau halten. Ein guter Reiseführer für die Ostsee ist da hilfreich. Er wird zum Beispiel darauf hinweisen, dass die Insel Poel zwar immer mehr an Bedeutung und Beliebtheit gewinnt, momentan aber außerhalb der Hauptsaison noch herrlich ruhig ist. Auch Boltenhagen und Umgebung können die gewünschte Auszeit bieten – wenn man nicht direkt an der Seebrücke wohnt. Die Insel Bornholm gehört ebenfalls zu diesen kleinen Geheimtipps. Das gilt allerdings nur für die Nordseite der Insel, die eher bei Anglern denn bei Badegästen beliebt ist. Wer hier Urlaub macht, der möchte sich den Strand nicht mit tausend anderen Badegästen, schreienden Kindern und bunten Eisständen teilen.

 

Haben Sie dann mit Hilfe des Reiseführers für die Ostsee eine schöne Unterkunft gefunden und Ihr Ferienhaus an der Ostsee gebucht, geht es daran, den Urlaub so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Nur ganz hartgesottene Strandurlauber können sich zwei Wochen am Stück mit Sonne, Strand und Meer zufrieden geben. Selbst die besten Bücher für den Sommerurlaub werden irgendwann langweilig und dann heißt es, die Gegend abseits ausgetretener Touristenpfade erkunden. Ein guter Reiseführer für die Ostee verfügt über Insider-Kenntnisse und weiß, wie er Ihnen die Ostsee in Ihrem Urlaub von einer Seite zeigt, wie Sie sie noch nie gesehen haben. Er verrät Ihnen zum Beispiel, wo Sie die besten Meeresfrüchte genießen können und wo Dorsch, Seeteufel, Steinbutt, Scholle, Seezunge und Hering besonders gut schmecken. Daneben gibt es im Idealfall tolle Tipps für einen Aktivurlaub an der Ostsee. An der Küste wimmelt es nämlich nur so vor tollen Radwanderwegen. Für Familien empfiehlt sich zum Beispiel die 65 Kilometer lange Radtour durch die Oldenburger Graben Niederung. Ohne nennenswerte Höhenunterschiede ist sie auch dann wunderbar geeignet, wenn Sie mit Kindern unterwegs sind oder vielleicht selbst nicht so gut im Training stehen.

 

Was Sie von Ihrem Reiseführer für die Ostsee erwarten dürfen

 

Strandspaziergang in einem Reiseführer für die OstseeWenn Sie das Tempo ein bisschen herausnehmen wollen, schauen Sie sich doch einmal in der Tier- und Pflanzenwelt der Ostsee um. Die Ostseeküste ist ein Paradies für Vogelbeobachter und Schauplatz des alljährlichen Birdraces, bei dem Ornithologen und Vogelschützer innerhalb von 24 Stunden so viele Vogelarten wie möglich zu sehen oder zu hören versuchen. Auch das Pilzesammeln an der Ostsee kann im September zu einem schönen Naturerlebnis werden. Voraussetzung ist natürlich, dass man in der Lage ist, die Arten richtig zu bestimmen. In vielen Orten werden geführte Pilzsammlungen angeboten, die Sie tief in die einheimische Flora führen und an deren Ende ein kulinarischer Genuss ohne Risiko steht. Auch unter Wasser gibt es viel zu sehen. Wer in der Ostsee tauchen möchte, findet in seinem Reiseführer für die Ostsee Hinweise zu einer Tauchbasis in seiner Nähe. Besonders empfehlenswert sind die Basen in der Nähe von Rerik und Dahme. Begeisterung kommt unter Hobbytauchern vor allem bei den Wracktouren vor Rerik auf.

 

Ansonsten dürfen Sie von Ihrem Reiseführer für die Ostsee erwarten, was Sie von jedem anderen Reiseführer auch erwarten. Wer glaubt, dass es in dem Abschnitt Land und Leute weniger zu berichten gibt, als in Reiseführern über ausländische Reiseziele, der täuscht sich. Denn es ist eben nicht damit getan, mit einem breiten Grinsen im Gesicht einen Laden zu betreten und „Moin, moin“ zu rufen. Ein guter Reiseführer für die Ostsee erzählt Ihnen, was es mit diesem Gruß auf sich hat und worauf Sie achten sollten, wenn Sie ihn benutzen. Voller Vorfreude stöbern Sie in Ihrem Ostsee-Reiseführer außerdem nach Restaurant-Tipps, nach Ausflugszielen, sehenswerten Museen und Ausstellungen, nach Veranstaltungen in Ihrem Reisezeitraum und nach besonderen Highlights in Ihrer Region. Mit jeder Seite wird offensichtlicher, dass die deutsche Ostsee nicht zu Unrecht zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen gehört. Sie hat viel zu bieten und liegt (für viele von uns) doch direkt vor der Haustür.

 

Sollte Sie zwischendurch aber dennoch doch das Fernweh einholen, ist das kein Grund, die Ostsee von vornherein auszuschließen, schließlich grenzt sie auch an Polen, die baltischen Staaten Estland (siehe auch Reiseführer Estland), Lettland, Litauen, Russland, Finnland, Schweden und Dänemark. Das sind acht aufregende Reiseziele außerhalb deutscher Landesgrenzen, in denen Sie trotzdem in den Genuss all der Vorzüge eines Urlaubs an der Ostsee kommen.

 

Einige tolle Reiseführer für die Ostsee haben wir hier für Sie zusammengestellt:

 

Romane und Krimis von der Ostsee, die Ihnen den Urlaub versüßen, haben wir auch ausgewählt:

 

Einen alternativen Reiseführer für die Ostsee finden Sie auch in der Reihe 111 Orte, die man gesehen haben muss.

 

Buchen Sie hier Ihr Ferienhaus an der Ostsee.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Literaturtipp der Woche

Toni Morrison Gott, hilf dem Kind

Der jungen Mutter Sweetness ist die Tochter so tiefschwarz geraten, dass der Vater, ein Kuckuckskind vermutend, bei der Geburt...

Top-Thema

Die beliebtesten Reiseziele der Deutschen

Schon Goethe fragte, warum man in die Ferne schweifen solle, wenn das Gute doch so nahe liegt. Und so halten es noch heute viele Deutsche und verbringen ihren Jahresurlaub bevorzugt im eigenen Land: Die Top-5 der beliebtesten Reiseziele der Deutschen.

Top-Thema

Gebrauchsanweisung für… perfekte Reiseführer

Die Reiseführer der Reihe „Gebrauchsanweisung für…“ machen vieles anders als andere Reiseführer: Sie sind persönlich, individuell und sehr authentisch. Erfahren Sie hier mehr darüber, was die Bände so besonders macht, und bestellen Sie Ihre „Gebrauchsanweisung für…“

Die Bücher der Reihe Gebrauchsanweisung für... sind perfekte Reiseführer.