Reiseführer für Lettland und das Paradies im Osten

 

Bild aus einem Reiseführer für Lettland mit Fluss und BurgEs gibt Länder, über die weiß man eigentlich kaum etwas. Vielleicht gerade noch einmal, wo sie liegen – ungefähr wenigstens. Lettland ist so ein Land. Hat man bei vielen Ländern wenigstens so etwas wie einen Stereotyp vor Augen, ist ein Blick in einen Reiseführer für Lettland ein in jeder Hinsicht erhellendes Erlebnis. Irgendwie haben es die wunderbaren kleinen baltischen Staaten noch nicht ganz in das Bewusstsein der Globetrotter geschafft. Noch immer sind sie so etwas wie ein schwarzer Fleck auf den Landkarten. Damit tut man ihnen jedoch vollkommen Unrecht. Die drei baltischen Länder im Allgemeinen und Lettland im Besonderen sind schon seit einigen Jahren ein Geheimtipp, über den sich Kultur- und Naturfans nur im Flüsterton unterhalten, aus Angst ihr kleines Paradies könnte an die Touristenmassen verraten werden. Die Sorge, Lettland könnte sich in einen Ballermann verwandeln, ist jedoch absurd, wie jedem klar wird, der einen Reiseführer für Lettland aufschlägt und einen Blick auf die ungeschliffene Schönheit dieses Landes wirft, das nicht nur von der Außenwelt vergessen worden zu sein scheint, sondern auch selbst in einer ganz anderen Zeitrechnung lebt.

 

Wenn sich im Reiseführer für Lettland Kultur und Natur begegnen

 

Hier erwartet Sie eine intakte, noch unberührte Natur, wie es sie in Europa sonst kaum noch zu finden gibt, eine Wildnis, die die Sinne berauscht, eine Vielfalt an Erlebnissen und Abenteuern, die keine Grenzen zu kennen scheinen, und eine friedliche Ruhe, die Sie den Alltag vergessen lässt. Ein Reiseführer für Lettland stößt die Tür zu einer Welt auf, die der unseren so fremd ist. Am Scheidepunkt zwischen Skandinavien und Russland gelegen vereint Lettland Einflüsse und Strömungen aus den unterschiedlichsten Kulturen und hat sich zugleich eine Eigenart bewahrt, die jeden Autor eines Reiseführers für Lettland ins Schwärmen geraten lässt. Die Hauptstadt Riga ist nicht umsonst zur europäischen Kulturhauptstadt 2014 erklärt worden: Hier treffen die unterschiedlichsten aufregenden Elemente aus allen Landesteilen aufeinander – und das, obwohl Riga gerade einmal so groß ist wie Leipzig. Doch mit ihren knapp 700.000 Einwohnern ist Riga die größte Stadt im Baltikum und erhält schon allein deshalb in jedem Reiseführer für Lettland eine Sonderbehandlung. Schon seit dem Mittelalter ist die Hauptstadt Lettlands ein bedeutendes Handelszentrum in der Region gewesen.

 

Bild aus einem Reiseführer für Lettland mit RigaNoch heute sieht man die Spuren einstiger Größe und einstigen Wohlstandes im historischen Stadtkern. Natürlich ist das letzte Jahrhundert nicht spurlos an Riga vorbei gegangen und hier und da stören Bausünden das Bild der beeindruckenden Jugendstilbauten, der gut erhaltenen Häuser aus dem Mittelalter, der Parks und der schönen Altstadtplätze, doch alles in allem verfügt Riga über eine positive, lebendige, freundliche Energie, die dazu führt, dass Besucher häufig länger bleiben, als ursprünglich geplant. Zwischen den vielen Türmchen, die der Stadt das Image einer Spielzeugburg verleihen, gibt es nämlich viel zu entdecken, wie jeder Reiseführer für Lettland zu berichten weiß.  Wenn Sie der alten Pracht der Hanse nachspüren wollen, wandern Sie ausgiebig durch die schönen Gassen der Altstadt und besuchen Sie den Dom von Riga, die größte Backsteinkirche des Baltikums. Weitere Sehenswürdigkeiten, die Sie in jedem Reiseführer für Lettland finden werden, sind das imposante Schwarzhäupterhaus im gotischen Stil, das den Kaufleuten früher als Versammlungsort für ihre Zusammenkünfte diente, das Schwedentor, das letzte verbliebene Stadttor, und die schönsten Jugendstilgebäude Europas im Viertel Alberta lela, die inzwischen zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören.

 

Mit dem Reiseführer für Lettland Ursprünglichkeit entdecken

 

Haben Sie sich dann an Riga sattgesehen, folgen Sie Ihrem Reiseführer für Lettland hinaus in die Wildnis des Landes. Sie betreten dann eine vollkommen andere Welt, die dem Westeuropäer ursprünglich, rein und authentisch erscheint. Das Leben hier ist einfach und verzichtet auf Schnörkel. In vielen Ortschaften hat man das Gefühl, dass die Menschen noch im engen Einklang mit der Natur und mit ihren Traditionen leben – etwas, das uns längst abhanden gekommen ist. Handwerk wird hier draußen großgeschrieben und wenn Sie die Augen offen halten, finden Sie so den einen oder anderen Schatz, den Sie als Andenken mit nach Hause nehmen können. Suchen Sie in Ihrem Reiseführer für Lettland außerdem nach Feiertagen und traditionellen Festen rings um Ihren Reisezeitraum. Mit etwas Glück können Sie dann die Trachten der Letten bestaunen, ihre Tänze bewundern und ihrer Musik lauschen, die einem russischen Märchen entsprungen zu sein scheinen. Vor allem rings um Ostern gibt es viel zu erleben, denn das Fest hat in Lettland einen viel höheren Stellenwert als bei uns. Hier verbinden sich christliche und heidnische Bräuche zu einem Erlebnis, das Sie nicht vergessen werden. Neben den Eiern steht hier Gebäck im Vordergrund. Eine nationale Köstlichkeit, die Sie das ganze Jahr über bekommen können, ist „Piragi“, eine Art Speckbrötchen. Wenn Sie weitere Ausflüge in die einheimische Küche unternehmen wollen, schlagen Sie in Ihrem Reiseführer für Lettland Rugušpien und  Hering im Jackett nach.

 

Bild aus einem Reiseführer für Lettland mit Boot vor der OstseeAll das variiert natürlich von Region zu Region. Jeder Landesteil hat dabei seinen eigenen Charme, auf den der Reiseführer für Lettland natürlich ausgiebig eingehen wird. Da gibt es Kap Kolka, ein Meerbusen, dessen wilde Schönheit dem Besucher den Atem raubt, das dünn besiedelte Kurzeme (auch Kurland genannt) mit seinen unberührten Sandstränden, das zentral gelegene Zemgale mit seiner aufregenden Geschichte , Vidzeme, das in dem Ruf steht, der schönste Landstrich Lettlands zu sein, der mit wilden Stränden, endlosen Wäldern, dramatischen Schluchten und romantischen Burgen aufwartet, und Latgale. Latgale ist zwar die ärmste Region Lettlands, doch das geht mit dem Gefühl einher, dass hier die Zeit stehengeblieben ist. Die landschaftliche Schönheit im Hochland von Latgale ist mit all den stillen blauen Seen wirklich anrührend. Dazwischen finden sich vereinzelt verwitterte Burgruinen und uralte Kirchen. Diese Region lädt zum Träumen ein und lässt Sie die ganze Welt vergessen. Wonach also auch immer Ihnen der Sinn steht, wenn Sie Ihren Urlaub ins Baltikum planen, Ihr Reiseführer für Lettland wird Ihnen dabei helfen, diesen noch so unberührten Flecken Erde zu erkunden. Und vielleicht kommen Sie dann eines Tages wieder, um der Wildnis einmal mehr nachzuspüren. Oder Sie machen sich mit einem Reiseführer für Estland daran, den Rest des Baltikums zu erkunden.

 

Die besten Reiseführer für Lettland und das Baltikum haben wir hier für Sie zusammengestellt:


 

Machen Sie sich unterwegs verständlich mit dem Wörterbuch Lettisch-Deutsch / Deutsch-Lettisch oder mit dem Kauderwelsch, Lettisch Wort für Wort.

 

Buchen Sie hier Ihr Ferienhaus Lettland.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Literaturtipp der Woche

Toni Morrison Gott, hilf dem Kind

Der jungen Mutter Sweetness ist die Tochter so tiefschwarz geraten, dass der Vater, ein Kuckuckskind vermutend, bei der Geburt...

Top-Thema

Ein Reiseführer für Estland öffnet Türen

Ein Reiseführer für Estland ist ein erster Blick in ein Land, das uns so nah und doch so fern ist. In der Regel haben wir nur eine wage Vorstellung davon, wie Estland ist. In einem Reiseführer wird sie dann erstmals konkreter.

Reiseführer für Estland führen sie in ein noch unbekanntes Idyll.

Top-Thema

So finden Sie den perfekten Reiseführer

Mit dem richtigen Reiseführer wird die Urlaubsplanung zum Kinderspiel und jeder Tag ein echtes Erlebnis. Doch wie findet man in der riesigen Auswahl von Reiseführern das Buch, das den perfekten Urlaub verspricht? Wir haben die wichtigsten Kriterien zusammengestellt und stellen bedeutende Reiseverlage vor.

Mit dem richtigen Reiseführer kommen Sie Land und Leuten nah.