Reiseführer Hamburg: Maritim meets Metropole

 

Bild Reiseführer Hamburg Binnenalster im SonnenuntergangIhr Reiseführer für Hamburg lädt Sie zu einer Entdeckungstour in eine der aufregendsten Städte Deutschlands – vielleicht sogar Europas – ein. Hamburg ist voll am Puls der Zeit, eine quirlige Metropole am Wasser, in der maritimes Flair auf urbane Trends trifft und durch die vom Hafen her stets ein Hauch der großen weiten Welt weht. Die Hansestadt ist Fernweh und Nachhause kommen in einem. Um sie in all ihren Facetten zu erleben, reicht ein einziger Städtetrip natürlich nicht aus, doch mit einem guten Reiseführer Hamburg in der Hand und ein paar Insider-Informationen, die man zum Beispiel hier aufschnappen kann, bekommt man schon in 48 Stunden eine Ahnung davon, was Hamburg so einzigartig macht.

 

Reiseführer Hamburg: Ihr Kultur-Guide für alle Fälle

 

Hamburg zu lieben, ist wirklich nicht schwer. Das wird jedem klar, der sich mit dem Reiseführer für Hamburg in der Hand dies- und jenseits der Hauptattraktionen - Hafentour, Michel, Binnenalster, Rathaus und Bummel durch die neue Hafencity – bewegt. So weiß jeder gute Hamburg-Reiseführer das breite Kulturangebot der Hansestadt zu würdigen, das weit mehr zu bieten hat als nur die großen Musical-Paläste, die das Elbufer säumen. „König der Löwen“ und „Phantom der Oper“ gehören zwar zu den Evergreens für Hamburg-Urlauber, aber das, was das Flair der Stadt ausmacht, findet sich in den großen und kleinen Theatern der Stadt und vor allem in der alternativen Szene rund um den Kiez, das Schanzen- und das Karoviertel.

 

So lockt beispielsweise ein winziges Kino, das „B-Movie“, jeden zweiten Donnerstag mit dem Dokumentarfilm-Salon. Hier werden handverlesene Dokumentarfilme gezeigt und anschließend mit dem Regisseur diskutiert. Irgendwann wird natürlich auch die Elbphilharmonie auf dem Kulturprogramm von Hamburg stehen, doch wann das sein wird, steht noch in den Sternen. Doch selbst die Baustelle hat es schon in den Reiseführer für Hamburg geschafft, denn ähnlich wie der Berliner Flughafen BER und das Großprojekt Stuttgart 21 scheint auch die Elbphilharmonie dazu verdammt zu sein, zu einer unendlichen Geschichte zu werden. Das sollten Sie sich aus der Nähe ansehen! Jeden Sonntag finden im 45-Minuten-Takt 90-minütige Touren über die Baustelle statt. Sie sind körperlich recht anspruchsvoll, schließlich geht es auf Treppen hoch hinaus, doch man hat etwas Wesentliches von Hamburg verpasst, wenn man die Baustelle aus seinem Städtetrip ausklammert.

 

Mit dem Reiseführer für Hamburg die Nacht erleben

 

Reiseführer Hamburg Hafencity beleuchtetIn Ihrem Reiseführer steht natürlich auch, was Hamburg sonst noch so zu bieten hat. Legendär ist das Nachtleben der Hansestadt, das einst synonym mit „St. Pauli“ und „Rotlichtviertel“ war. Heute trifft man sich auf dem Kiez, wo man von Club zu Club zieht – meistens Tanzbars, für die man keinen Eintritt zahlt, sondern nur einen Obolus für den DJ. So reicht eine einzige Nacht aus, um verhältnismäßig große Teile des Kiezes kennenzulernen. Weitere Anlaufstellen für unvergessliche Hamburger Nächte sind das Schanzen- und das Karoviertel mit ihren alternativen Restaurants, Clubs und Bars, in denen sich für jeden Geschmack etwas finden lässt. Der richtige Reiseführer für Hamburg kann dabei zum Kompass werden, vergessen Sie aber nicht, auch Ihrer eigenen Nase durch das Gewimmel zu folgen und immer wieder nach links und rechts zu schauen. Die Szene hier verändert sich so schnell, dass es für einen Reiseführer beinah unmöglich wird, immer auf dem neusten Stand zu bleiben.

 

Das gilt auch für die Restaurants der Stadt. Gourmets kommen in Hamburg voll auf ihre Kosten. Und das nicht nur in den Lokalen, die Restaurantführer, wie der Gault Millau, dringend empfehlen – vier Restaurants in Hamburg erhielten drei Hauben in der aktuellen Ausgabe: das Haerlin am Neuen Jungfernstieg, das Piment im Lehmweg (beide 18 Punkte), das Jacobs in der Elbchaussee und das Seven Seas in der Süllbergsterrasse (beide 17 Punkte) – sondern auch in den vielen kleinen Restaurants in den Szenevierteln. Nahe der Binnenalster stellen Sie sich in der „Better Burger Company“ Ihren Burger nach eigenen Vorstellungen zusammen und bekommen gegebenenfalls Ihr Geld zurück, wenn Sie wider Erwarten nicht zufrieden sind. Im „Hummel & Quiddje“ genießen Sie einen regionalen Mittagstisch und die besten Tapas der Stadt gibt es laut Reiseführern für Hamburg im „Mareas“ in der Bellealliancestraße. Ein echtes Erlebnis für Gourmets ist das „Koch-Kontor“, eine Mischung aus auf Kochbücher spezialisiertem Buchladen und Restaurant. Jeden Tag dient ein neues Kochbuch als Vorlage für das Gericht bzw. die Gerichte des Tages, die zum Mittagessen auf der Speisekarte stehen. Im Anschluss kann man das Kochbuch auch gleich kaufen, um das Gericht zu Hause nach zu kochen. Achtung: Sehr begrenzte Platzauswahl. Am besten früh da sein!

 

Reiseführer Hamburg: Das sollten Sie nicht verpassen!

 

Reiseführer Hamburg Hafen beleuchtetEine feste Größe in jedem Reiseführer Hamburg ist seit 2006 auch die „Oberhafenkantine“ an der Oberhafenbrücke. Seit 1925 versorgt man hier ein wechselndes Publikum: Erst Hafenarbeiter, jetzt Trend-Gourmets. Das alte Gebäude hat schon zahlreichen Sturmfluten und Überflutungen standgehalten und mutet heute mit seinen schiefen Wänden seltsam gemütlich an. Die regionalen Gerichte werden täglich frisch und vor Ort zubereitet. Auch sonst steht Genuss in Hamburg unter dem Motto „back to the roots“. So auch im „Café Hadleys“ zwischen Schanze und Grindel, wo es noch klassisches „Abendbrot“ wie früher – Stulle mit Brot – gibt. Dort sitzt man an langen Tafeln bei einer schmalen, aber liebevoll ausgewählten und individuellen Karte in einem außergewöhnlichen Ambiente. Das „Hadleys“ war früher die Notaufnahme eines Krankenhauses. Aus dieser Location haben die Eigentümer jetzt etwas mit wesentlich höherem Wohlfühl-Faktor gemacht.

 

Und noch etwas sollte man in Hamburg nicht versäumen: ausgiebiges Shopping. Die Stadt ist eine wahre Einkaufsoase mit alteingesessenen Namen, großen Marken und aktuellen Trends. In Ihrem Reiseführer für Hamburg finden Sie wahrscheinlich vor allem die klassischen Fußgängerzonen in der Mönckebergstraße und in der Spitalerstraße. Hier finden Sie von C&A über H&M, Peek & Cloppenburg bis hin zu Zara alles, was das Shopping-Herz begehrt. Doch noch viel besser sind die vielen kleinen individuellen Designer-Läden, fester Bestandteil des Hamburger Lebensgefühls. Dazu gehört zum Beispiel der Concept Store „Sleeping Dogs“ am Binnenhafen (Rödingsmarkt 20), der Kleider, Accessoires, Möbel und Leuchten aus kleinen Manufakturen, sowohl von namhaften Designern als auch von unbekannten, jungen Talenten anbietet. Der unverzichtbare Shoppingbegleiter für solche und andere Geheimtipps ist „111 Geschäfte in Hamburg, die man erlebt haben muss“.

 

Ein Wochenende mit dem Reiseführer Hamburg

 

Wenn Sie also ein Wochenende Zeit haben, schnappen Sie sich einen guten Reiseführer Hamburg (unsere Auswahl finden Sie am Ende dieser Seite) und begeben Sie sich auf Erkundungstour. Unser Tipp: Nach der Anreise am Freitagabend statten Sie der Schanze einen Besuch ab, essen dort Sushi oder Tapas und gehen anschließend in einer der vielen alternativen Bars in Ruhe etwas trinken. Die Sofa-Bar Zoé ist mit gleich drei Strandorten vertreten und auf ihren gemütlichen alten Polstermöbeln lässt es sich entspannt ins Wochenende starten. Der Samstag beginnt mit einer klassischen Hafenrundfahrt, wie sie wohl jeder Reiseführer für Hamburg empfiehlt. Nach einem Spaziergang durch das umstrittene Großprojekt Hafencity mit der Baustelle der Elbphilharmonie, finden Sie sich zum Mittagessen an der Binnenalster ein. Ob schickes Restaurant oder Brötchen vom Bäcker: Hier heißt es „sehen und gesehen werden“. Der Samstagnachmittag gehört dem Shopping im Schanzen- und Karoviertel mit ihrer großen Dichte an Szeneläden lokaler Designer und Second Hand-Shops. Am Abend geht es natürlich auf den Kiez, wo Sie die Hamburger Nächte hautnah erleben. Die Nacht endet um 5 Uhr früh auf dem Fischmarkt, bevor es ins Bett geht (auf Late-Check-Out im Hotel achten!). Das Wochenende klingt bei einem späten Brunch (und vielleicht einer Führung über die Baustelle der Elbphilharmonie?) aus. Natürlich können Sie dieses Programm mit Ihrem Reiseführer für Hamburg beliebig anpassen und erweitern. Viel Spaß dabei!

 

Empfehlenswerte Reiseführer Hamburg - hier bestellen:



Für das große Hamburg-Gefühl finden Sie hier passende Buchtipps:

 

Buchen Sie hier Ihr Ferienhaus in Deutschland, zum Beispiel ein Ferienhaus an der Ostsee oder ein Ferienhaus an der Nordsee.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Literaturtipp der Woche

Toni Morrison Gott, hilf dem Kind

Der jungen Mutter Sweetness ist die Tochter so tiefschwarz geraten, dass der Vater, ein Kuckuckskind vermutend, bei der Geburt...

Top-Thema

Insel im Sturm: Reiseführer für Berlin

Berlin ist the place to be und lockt Touristen aus aller Welt an die Spree. Nie zuvor war die Stadt so angesagt wie heute. Reiseführer für Berlin bemühen sich deshalb verzweifelt, mit dem rasenden Puls der Stadt mitzuhalten. Hier finden Sie die Besten.

Reiseführer für Berlin sind Schnappschüsse einer sich ständig verändernden Stadt.

Top-Thema

Mit dem Reiseführer für Amsterdam entschleunigen

Wenn es eine Großstadt gibt, in der Sie zur Ruhe kommen können, anstatt sich abzuhetzen, dann ist das Amsterdam. Hier bestimmen die Fahrräder und Grachten das Tempo des Alltags. Mit dem Reiseführer für Amsterdam passen Sie sich dem an.

Reiseführer für Amsterdam stimmen Sie auf den Rhythmus der Stadt ein.