Reiseführer Mallorca – verborgene Schätze

 

Blick auf Valldemossa in der Serra de TramuntanaMan braucht keinen Reiseführer für Mallorca, wenn man den ganzen Tag nur am Strand liegen und in der Sonne braten möchte und sich dann am Abend auf die Partymeilen der Insel begibt. Dafür reicht es schon, ganz einfach dem Strom der Menschen zu folgen, den deutschen und britischen Touristen, die in Mallorca nichts weiter sehen, als eine auf eine spanische Insel ausgelagerte Party-Location. Einen Reiseführer für Mallorca braucht man nur dann, wenn man wissen möchte, was die Insel darüber hinaus noch zu bieten hat. Die größte Balearen-Insel wird nämlich häufig unterschätzt und hat klammheimlich das Potenzial zum Traumurlaubs-Ziel. Das gilt vor allem für die Regionen, die von den Touristenscharen weitgehend verschont bleiben, das Hinterland, das Mallorca der Mallorquiner, die Gegenden, in denen man merkt, dass die Insel zu Spanien gehört und im Mittelmeer-Raum liegt – und nicht das 17. deutsche Bundesland ist.

 

Mit dem Reiseführer für Mallorca Vielfalt entdecken

 

Wer den richtigen Reiseführer für Mallorca dabei hat, der wird hier, abseits der Touristenzentren, auf eine wahre Mittelmeer-Perle treffen, auf eine Region, die so schön ist, dass es einem den Atem verschlagen kann. Die Insel bringt dafür – auch das kann man in den Mallorca-Reiseführern nachlesen – alle Voraussetzungen für einen perfekten Urlaub mit, sowohl klimatisch, als auch geografisch, historisch und kulturell. Abwechslung wird hier großgeschrieben: Obwohl die Insel gerade einmal eine Fläche von 3.622 km² hat – und damit nur etwas größer als das Saarland ist – sorgen sechs verschiedene Landschaftszonen dafür, dass es hier nicht langweilig wird. Da sind die windumtosten Hänge der Serra de Tramuntana, deren Gipfel sich bis über 1.000 Meter Höhe gen Himmel recken, mit ihren Sturzbächen und fruchtbaren Tälern, in denen man spüren kann, wie einsam Mallorca sein kann, die Region Es Raiguer, wo sich die Berge der Ebene Plà de Mallorca entgegensenken, der Kornkammer Mallorcas mit ihren fruchtbaren Feldern, die Berge der Llevant, die Region Migjorn, wo idyllisch ländlich geprägte Landstriche auf eine malerische Küstenlinie treffen, und die Hauptstadt Palma de Mallorca zu nennen.

 

Tipps, die jeder Reiseführer für Mallorca kennt

 

 

Jeder Reiseführer für Mallorca wird sich dieser Vielseitigkeit der Insel ausführlich annehmen und Ihnen verraten, was Sie jeweils erwartet. Die meisten Standard-Reiseführer werden jene Sehenswürdigkeiten von Mallorca auflisten, die man allgemein hin kennt. Sie schlagen Ihnen zum Beispiel Tagesausflüge zu den Höhlen von Porto Cristo und Artà, zu den römischen Ruinen von Pollentia in Alcúdia, zum Strand von Formentor, zur Kartause von Valldemossa, zum Hafen von Cala Figuera und auf die Inseln Dragonera und Cabrera vor und beschreiben die Aquaparks, Auto-Safaris, das Delfinarium, die historischen Gärten der Insel und natürlich den Naturpark s’Albufera bei Alcúdia. Auch Palma de Mallorca mit seiner hübschen Altstadt darf natürlich in keinem Reiseführer für Mallorca fehlen. Wer nicht viel Zeit hat, macht hier eine Hafenrundfahrt und bestaunt vom Wasser aus das Panorama der Altstadt mit der Kathedrale, dem imposanten Wahrzeichen der Stadt, genießt traditionelle spanische Gerichte in den Restaurants der Stadt und stattet vielleicht auch dem einen oder anderen Museum einen Besuch ab. Wer die Stadt – und die ganze Insel – abseits ausgetretener Touristenpfade erkunden möchte, der sollte spätestens, nachdem er all diese Dinge hinter sich gebracht hat, einen guten Reiseführer für Mallorca zur Hand nehmen, denn nun geht es ans Eingemachte.

 

Geheimtipps aus besonderen Reiseführern für Mallorca

 

Blick durch ein Fenster Reiseführer Mallorca als Tor zum ParadiesDieser Mallorca-Reiseführer verrät Ihnen dann zum Beispiel, an welchem verträumten Strand in der beinahe menschenleeren Serra de Tramuntana sie die ganze Welt vergessen können. Die Bucht Cala Banyalbufar sieht aus, als wäre sie direkt der Vorstellungskraft eines Werbefotografen entsprungen: ein feiner weißer Sandstrand, türkisblaues, sauberes Wasser, das über schöne Steine spült, Fischerboote, die in der seichten Brandung des Ufers dümpeln. Ein leichter Wind weht über den Strand und schon der Anblick der Fotos, mit denen der Reiseführer für Mallorca Begehrlichkeiten weckt, sorgt dafür, dass etwas von der Spannung des Alltags abfällt. Ganz in der Nähe liegt der Port des Canonge, ein Naturhafen mit einem kleinen Steinstrand, der von den escars genannten kleinen Steinhütten gesäumt wird, in dem die Einheimischen ihre Fischerboote unterstellen. Beide Orte sind durch verborgene Küstenpfade miteinander verbunden, die sich durch einen schattigen Wald hindurchschlängeln.

 

Ein ähnlicher Geheimtipp, der sich nur in wenigen Reiseführern für Mallorca findet, ist Betlem in der Region Artà. Bei Mallorquinern, die nach einem Rückzugsort vor den Touristenscharen suchen, ist Betlem sehr beliebt. Viele Einheimische haben hier Ferienwohnungen, in denen sie den Trubel der Touristenzentren vergessen können. Hier geht alles in seinem eigenen, ruhigen Tempo voran und wer den Ort besucht, merkt, wie er selbst einen Gang herunterschaltet. Aktive Entspannung finden Sie auf den vielen Wanderwegen von Mallorca. Der Reiseführer „Mallorca. Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen“ hält viele Anregungen für unvergessliche Touren durch Regionen bereit, von denen Sie nicht einmal zu träumen gewagt hätten. Fern ab vom Ballermann entdecken Sie hier das ruhige, ursprüngliche Mallorca mit seinen kleinen Dörfern, in denen die mallorquinischen Traditionen noch lebendig sind und in denen alles direkt einer Postkarte entstiegen zu sein scheint. Beinahe unberührt sind auch die Landschaften in den Naturparks von Mallorca. Wer sich auch nach innerer Ruhe und Einkehr sehnt, wandert zu entlegenen Klöstern, wie der Eremita von San Miquel, zum Kloster von Lluc oder zur Einsiedlerei von Betlem. Die Wanderungen sind nicht immer einfach, doch die Mühen lohnen sich. Sie werden mit Momenten belohnt, aus denen Sie Kraft und Tatendrang schöpfen können – und das alles nur, weil Sie sich für den richtigen Reiseführer für Mallorca entschieden und die Touristenpfade verlassen haben.

 

Einen unvergesslichen Urlaub wünscht Ihnen literaturtipps.de und empfiehlt dafür folgende Reiseführer für Mallorca:

 

Weitere Reiseführer für Spanien und die dazugehörigen Inseln, die wir Ihnen empfehlen können, sind:

 

Machen Sie sich unterwegs verständlich mit dem Langenscheidt Universal-Wörterbuch Spanisch: Spanisch-Deutsch/Deutsch-Spanisch.

 

P.s. Planen Sie Ihren Urlaub sofort und suchen Sie jetzt nach einem Ferienhaus Mallorca. Tolle Bücher für Ihren Sommerurlaub finden Sie dann bei uns.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Literaturtipp der Woche

Toni Morrison Gott, hilf dem Kind

Der jungen Mutter Sweetness ist die Tochter so tiefschwarz geraten, dass der Vater, ein Kuckuckskind vermutend, bei der Geburt...

Top-Thema

Die beliebtesten Reiseziele der Deutschen

Schon Goethe fragte, warum man in die Ferne schweifen solle, wenn das Gute doch so nahe liegt. Und so halten es noch heute viele Deutsche und verbringen ihren Jahresurlaub bevorzugt im eigenen Land: Die Top-5 der beliebtesten Reiseziele der Deutschen.

Top-Thema

So finden Sie den perfekten Reiseführer

Mit dem richtigen Reiseführer wird die Urlaubsplanung zum Kinderspiel und jeder Tag ein echtes Erlebnis. Doch wie findet man in der riesigen Auswahl von Reiseführern das Buch, das den perfekten Urlaub verspricht? Wir haben die wichtigsten Kriterien zusammengestellt und stellen bedeutende Reiseverlage vor.

Mit dem richtigen Reiseführer kommen Sie Land und Leuten nah.