Reiseführer München: Das volle Programm

 

Stadtführer München: 99x München wie Sie es noch nicht kennenDie meisten Reiseführer für München decken ein recht einheitliches sehr unterhaltsames Standardrepertoire ab, das für einen ersten München-Besuch absolut unverzichtbar ist. Ein Wochenend-Trip in die berühmte bayerische Landeshauptstadt, die zweifellos zu den schönsten deutschen Städten überhaupt zählt, lässt sich so wunderbar füllen. Auf der Agenda stehen dann so berühmte Sehenswürdigkeiten wie der Marienplatz mit dem Neuen und dem Alten Rathaus und dem berühmten Glockenspiel und das Kreuzviertel, das Karlstor, das Isartor und das Sendlinger Tor, die sich noch als letzte Überreste der mittelalterlichen Stadtbefestigung aus dem 14. Jahrhundert behaupten. Aber auch die Michaelskirche und die Bürgersaalkirche, die – neben dem Alten Peter, der ältesten Pfarrkirche der Stadt - zu den bedeutendsten Kirchenbauten der bayerischen Landeshauptstadt zählen sind hier mit Sicherheit vertreten.

 

Ein guter Tipp ist auch der Löwenturm, der zu den ältesten Gebäuden der Stadt gehört. Er ragt zwischen gläsernen Bausünden jüngerer Jahrzehnte stolz empor und scheint noch immer eine Aufgabe zu erfüllen zu haben – auch wenn wir bis heute nicht genau wissen, für welche Aufgabe er einst errichtet worden ist. Inzwischen glaubt man, dass er als Abortturm diente, weil eine Nutzung als Teil der Stadtbefestigung ausgeschlossen werden kann. Damit wäre die Vergangenheit des Löwenturms zwar weniger ruhmreich als bislang gedacht, überlebt hat er aber trotzdem und schon allein das macht den roten Backsteinbau mit den neugotischen Zinnen so sehenswert. Zum Standardrepertoire der München-Reiseführer gehört aber auch der Viktualienmarkt im Angerviertel. Neben der Heiliggeistkirche ist es vor allem der Markt selbst, der die Besucher anlockt. Täglich – außer an Sonn- und Feiertagen – kann man hier nach Bayerischen Spezialitäten und lokalen Köstlichkeiten stöbern. Der heutige Viktualienmarkt ist seit dem frühen 19. Jahrhundert in Gebrauch und bietet von Obst und Gebäck über Fisch und Pilze bis hin zu frischen Metzgerwaren und Kunsthandwerk alles, was das Herz begehrt.

 

Reiseführer München: Eleganz und bunte Vielfalt

 

Das Graggenauer Viertel mit der Museumsinsel und ihren prunkvollen Theatern, dem Palais Toerring-Jettenbach, der Feldherrenhalle am Odeonsplatz und dem Königsbau der Münchener Residenz ist natürlich ebenfalls Pflichtprogramm. Hier finden Sie auch das weltberühmte Hofbräuhaus am Platzl. Um eine Maß in diesen altehrwürdigen Hallen kommt fast kein München-Besucher drum herum. Vor allem in den elf Monaten, die man in München auf das Oktoberfest verzichten muss, ist es eine feste Adresse. Die prachtvolle Maximilianstraße, errichtet von König Maximilian II. im sogenannten Maximiliansstil, der englische Gotik und italienische Renaissance auf sehr spezielle Weise miteinander verbindet, ist für Architekturliebhaber ein Muss. Der Stil ist einzigartig in Europa und auch sonst gibt es hier viel zu sehen. Elegante Geschäfte für den größeren Geldbeutel reihen sich an angesagte Lokale der Münchener Szene und an kulturelle Hotspots, wie die Münchener Kammerspiele und das Museum „Fünf Kontinente“.

 

Natürlich dürfen in den Reiseführern für München auch Hinweise auf die Prinzregentenstraße, den Englischen Garten, das Bayerische Nationalmuseum und den Friedensengel nicht fehlen, der an den Friedensvertrag von Versaille 1871 erinnert. Auch die Maxvorstadt mit dem Universitäts-Viertel und dem daraus resultierenden studentischen und kulturellen Leben muss natürlich erwähnt werden. Darüber hinaus schicken die Reiseführer Sie häufig nach Schwabing, wo Sie in der Leopoldstraße nach alter Tradition flanieren können. Sehen und gesehen werden heißt hier das Motto. Noch immer lassen sich hier auch Beweise für das einst pulsierende Künstlerleben finden. Als Wohn- und Arbeitsstädte berühmter Künstler und Schriftsteller war Schwabing einst das Montmartre von München und noch heute weiß man oftmals nicht, was einen hinter der nächsten Ecke oder Ladentür erwartet. Das macht dieses Viertel so einzigartig und spannend.

 

Vollständig ist die Liste der Empfehlungen guter Reiseführer für München dann aber erst mit der Erwähnung von Gärtnerplatz- und Glockenbachviertel. Letzteres hat sich in den letzten Jahren zum absoluten In-Viertel gemausert: Eine lebendige und farbenfrohe Schwulen- und Lesben-Szene, angesagte Kneipen und vielversprechende Künstlerateliers tragen zum besonderen Charme dieses Stadtteils bei. Die Ludwigsvorstadt dann lohnt wegen der Bavaria, der Ruhmeshalle und – nicht zuletzt – wegen der Theresienwiese einen Besuch: Sie ist der Austragungsort des jährlichen weltberühmten Oktoberfests. Das Oktoberfest, das größte Volksfest der Welt, zieht jährlich mehrere Millionen Besucher an und genießt auf dem ganzen Globus den Ruf eines gigantischen Besäufnisses, bei dem man in Dirndl und Lederhosen alle Hemmungen fallen lassen und eine unvergessliche Zeit haben kann. Reiseführer für München raten deshalb, Hotels schon bis zu ein Jahr im Voraus zu buchen. Kurz vor dem Oktoberfest ist es nicht nur unmöglich, ein Zimmer zu bekommen, sondern auch unbezahlbar. Thomas Wolfe hat dem Ereignis in seinem Buch "Oktoberfest" übrigens ein schönes literarisches Denkmal gesetzt.

 

Was wirklich gute Reiseführer für München ausmacht

 

Reiseführer München: Marco Polo München für MünchnerHat man dann alles abgeklappert, was die Reiseführer für München dem Erstbesucher empfehlen, kann man sich an das alternative München heran wagen. Immer mehr Reiseführer legen Wert darauf, besondere Insidertipps zu vermitteln. Erst darin wird es möglich, die Spreu vom Weizen zu trennen und wirklich empfehlenswerte München-Reiseführer heraus zu kristallisieren. Erst dann weiß man, dass der Autor die Stadt wie seine Westentasche kennt – mit allen Licht- und Schattenseiten und den liebenswürdigen kleinen Eigenheiten. Der "Stadtführer : 99x München wie Sie es noch nicht kennen" von Christine Metzger ist so ein besonderer Reiseführer.

Wie wäre es denn zum Beispiel mit dem Hofbräukeller? Der liegt am Wiener Platz und ist bei Weitem nicht so überlaufen wie das Hofbräuhaus. Hier lässt sich die Maß Bier noch in Ruhe genießen. Der angeschlossene Biergarten im Schatten hoher Kastanien ist ein herrliches Kleinod, in dem die bayerischen Spezialitäten gleich noch einmal so gut schmecken. Apropos Bayerische Spezialitäten: Pfeifen Sie doch auf den Viktualienmarkt und statten Sie stattdessen dem urigen Elisabethmarkt einen Besuch ab. Benannt nach der geliebten österreichischen Kaiserin Sissi, die ihre Heimat in Bayern hatte, bietet er eine große Auswahl an frischem Obst und Gemüse, an Fleisch-, Käse- und Wurstleckereien und erfreut jeden hungrigen Magen mit kleinen Snacks. Schloss Blutenburg wird zwar bislang nur von wenigen Reiseführern für München erwähnt, doch die märchenhafte, von einem Wassergraben umgebene Burg, die den bayerischen Herzögen einst als Jagdresidenz diente, ist eine tolle Alternative zum Touristensturm auf Schloss Nymphenburg. Ein Café und die Internationale Jugendbibliothek laden ganzjährig zum Verweilen ein.

 

Für solche und andere Insidertipps braucht es gute und mitunter spezielle Reiseführer für München. Die besten davon haben wir hier für Sie zusammengestellt. Viel Spaß beim Stöbern.



Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen Resieführer für Bayern:


 

Buchen Sie hier Ihr Ferienhaus in Bayern.


DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Literaturtipp der Woche

Toni Morrison Gott, hilf dem Kind

Der jungen Mutter Sweetness ist die Tochter so tiefschwarz geraten, dass der Vater, ein Kuckuckskind vermutend, bei der Geburt...

Top-Thema

Gebrauchsanweisung für… perfekte Reiseführer

Die Reiseführer der Reihe „Gebrauchsanweisung für…“ machen vieles anders als andere Reiseführer: Sie sind persönlich, individuell und sehr authentisch. Erfahren Sie hier mehr darüber, was die Bände so besonders macht, und bestellen Sie Ihre „Gebrauchsanweisung für…“

Die Bücher der Reihe Gebrauchsanweisung für... sind perfekte Reiseführer.

Top-Thema

Insidertipps aus dem Reiseführer für die Ostsee

Die Ostsee gehört schon seit Langem zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Doch auch wer glaubt, dass er die Küste schon gut kennt, der findet in einem Reiseführer für die Ostsee immer noch viel Neues für den nächsten Urlaub.

Mit dem richtigen Reiseführer für die Ostsee finden Sie Erholung.