Reiseführer Wien: Auf den Spuren von Sissi

 

Reiseführer Wien Hofburg Gemäche SissiÜber viele Jahrhunderte brauchte man keine Reiseführer für Wien: Auch so zog die Stadt schon Künstler, Genies und andere Berühmtheiten und die Reichen und Schönen ihrer Zeit an. Wolfgang Amadeus Mozart zum Beispiel lebte von 1781 bis 1791 als freischaffender Komponist in Wien und schrieb begeistert an seinen Vater zuhause in Salzburg: „... ich versichere sie, daß hier ein Herrlicher ort ist ...“ In seinen Wiener Jahren schrieb Wolfgang Amadeus Mozart außerdem seine ganz großen Opern – darunter „Die Entführung aus dem Serail“, „Figaros Hochzeit“, „Don Juan“ und „Die Zauberflöte“ – und viele bekannte Klavierkonzerte. Seine Wohnung im heutigen Mozarthaus in der Domgasse 5 war nicht nur die größte, vornehmste und teuerste Wohnung, die Mozart jemals bewohnt hat, sondern ist heute auch die einzige, die noch existiert und besichtigt werden kann. Das Mozarthaus ist eine der Sehenswürdigkeiten, die in keinem Wien-Reiseführer fehlen dürfen. Die vier Zimmer, zwei Kabinette und die Küche zeigen die Spuren vom Leben des großen Komponisten.

 

Doch die Wiener Klassik – das war viel mehr als nur Mozart. Auch Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven, Johann Strauss (Vater und Sohn), Johannes Brahms, Franz Liszt und Franz Schubert ließen sich von der Stadt inspirieren und hinterließen hier ihre Spuren. Ein guter Reiseführer Wien hilft Ihnen dabei, sie zu finden. Und auch bei der Spurensuche nach anderen Größen ihrer Zeit kann der Reiseführer hilfreich sein. So stoßen Sie in den Straßen der Stadt auch auf die großen Theaterautoren des 19. Jahrhunderts, Franz Grillparzer, Ferdinand Raimund und Johann Nestroy, denen im 20. Jahrhundert Arthur Schnitzler, Thomas Bernhard, Karl Kraus, Robert Musil, Heimito von Doderer und H. C. Artmann nach Wien zogen. In der bildenden Kunst machten vor allem Albert Paris Gütersloh und Edgar Jené Schule von sich reden, deren Wiener Schule des Phantastischen Realismus im 20. Jahrhundert Künstler wie Arik Brauer, Ernst Fuchs, Rudolf Hausner, Anton Lehmden hervorbrachte. Doch eine Person überstrahlt sie alle in Wien: Kaiserin Sissi.

 

Reiseführer Wien: Spurensuche einer Kaiserin


Sie ist die bekannteste Figur Wiens, deren Gesicht jeden Souvenir-Artikel ziert, der nicht schon mit dem Konterfei von Wolfgang Amadeus Mozart geschmückt ist. In Wien – und deshalb auch in jedem Reiseführer Wien – ist sie allgegenwärtig. Sie, die als junge Kaiserin aus Bayern an den Wiener Hof kam, verehrt als eine der schönsten Frauen ihrer Epoche, geliebt vom Kaiser und vom Volk, und durch die Verkörperung durch Romy Schneider absolut unsterblich geworden. Ein guter Reiseführer für Wien hilft dabei, ihren Spuren durch die Stadt zu folgen. Lange muss man danach nicht suchen. Das Sissi-Denkmal im Wiener Volksgarten kann eine erste Anlaufstelle für einen Stadtspaziergang auf Sissis Spuren sein. Es zeigt die Kaiserin als Menschen, der die Literatur und die Natur liebte, nicht als unnahbare Monarchin. Auch das ist Teil des Mythos Sissi: Das Volk fühlte sich ihr, der Prinzessin aus Bayern, nah und glaubte, sie zu kennen. Auf den Spuren der Kaiserin folgen Sie Ihrem Reiseführer für Wien dann in die Hofburg, wo das Sissi-Museum die Gemächer von Kaiserin Elizabeth zeigt, die mit zahlreichen Exponaten aus ihrem Leben ausgestattet sind.

 

Nah der Hofburg, die ohnehin zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Wien gehört, lockt ein weiteres Highlight: die Spanische Hofreitschule. Die Reiseführer für Wien preisen sie nicht umsonst in den höchsten Tönen an: In diesen kunstvoll verzierten, angemessen spanisch anmutenden Gemäuern wird seit mehr als 440 Jahren die klassische Reitkunst in der Renaissancetradition der "Hohen Schule" unterrichtet. Damit ist die Spanische Hofreitschule in Wien weltweit einzigartig und erinnert an die prunkvolle Zeit der Kaiserin Sissi, die selbst eine begeisterte Reiterin war. Elisabeth absolvierte täglich ein strenges und ausgiebiges Reittraining. Das war fester Bestandteil ihres beinah krankhaften Körperkultes, mit dem sie danach strebte, die schönste Kaiserin und beste Dressurreiterin der Welt zu werden. Das Dressurtraining in der Spanischen Hofreitschule durfte dabei auf keinen Fall fehlen. Nicht weit von der Hofreitschule entfernt, hält der Reiseführer Wien schon die nächste Attraktion auf der Spurensuche nach Kaiserin Sissi bereit: die Augustinerkirche auf dem Wiener Josefsplatz.

 

Sehenswürdigkeiten in Ihrem Reiseführer für Wien


Schloss Belvedere im Reiseführer WienHier heiratete einst Maria Theresia und hier gaben sich auch Sissi und Kaiser Franz Josef 1854 das Ja-Wort. Wie groß die Liebe der beiden gewesen ist, können wir nur vermuten, doch als Sissi 1898 ermordet wurde, sollen Franz Josefs einzige Worte gewesen sein: „Sie wissen nicht, wie ich diese Frau geliebt habe.“ Sein Herz, das seine Frau so sehr liebte, finden wir zwar nicht in der Herzgruft der Augustinerkirche, dafür aber die Herzen vieler anderer Habsburger, denn in diesem Königshause war es Brauch, Herzen und Körper getrennt voneinander zu bestatten. Sissi selbst ist in der Kapuzinergruft auf dem Neuen Markt beigesetzt, auch eine Sehenswürdigkeit, die in keinem Reiseführer für Wien fehlen darf. Bevor es dann hinaus zum Schloss Schönbrunn geht, kann man dem Denkmal für Kaiser Franz Josef I. noch einen Besuch abstatten. Schloss Schönbrunn war der kaiserliche Sommersitz und lädt mit seinen Gärten, seinen Brunnen, dem Labyrinth und der Gloriette noch heute zu entspannten Ausflügen an warmen Sommertagen ein. Seit 1996 zählt das Schloss zum UNESCO Weltkulturerbe.

 

Hier draußen, weit weg von der strengen höfischen Etikette, fühlte sich Kaiserin Sissi wohl. Noch lieber aber hielt sie sich in der Hermesvilla im Lainzer Tiergarten auf, wo sie ausgedehnte Fußmärsche von bis zu 8 Stunden zu unternehmen pflegte. Auch dies war ein Teil ihres straffen Fitness-Programms. Man kann ihre Hofdamen und Gesellschafterinnen dafür fast bedauern. Die Skulptur „Elisabeth“ hinter dem Schlösschen zeigt die Ambivalenz ihrer Persönlichkeit zwischen höfischer Strenge und Freiheitsdrang. Die Sissi-Kapelle und die Sissi-Höhe können den Wien-Besuch auf den Spuren der großen Kaiserin abrunden. Hier kann die Tour mit dem Wien-Reiseführer durch die Sissi-Stadt dann in aller Ruhe ausklingen. Natürlich hat Wien aber noch viel mehr zu bieten als Sissi, Mozart und Co. Doch wer seinen Besuch unter ein Thema stellen möchte, hat die freie Auswahl zwischen vielen interessanten historischen Persönlichkeiten, die diese Stadt einst zum kulturellen Zentrum Europas machten. Was es sonst noch zu sehen und zu erleben gibt, verrät Ihnen Ihr Wien-Reiseführer natürlich nur zu gern.

 

Diese zum Teil recht ungewöhnlichen Reiseführer für Wien empfehlen wir Ihnen:



Lesen Sie mehr über Reiseführer Österreich oder buchen Sie Ihr Ferienhaus Österreich.

 

Wenn Sie mehr über das Leben von Kaiserin Sissi erfahren wollen, empfehlen wir folgende Bücher und Filme:



DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Literaturtipp der Woche

Toni Morrison Gott, hilf dem Kind

Der jungen Mutter Sweetness ist die Tochter so tiefschwarz geraten, dass der Vater, ein Kuckuckskind vermutend, bei der Geburt...

Top-Thema

Aktiv erholen mit dem Reiseführer für Österreich

Ein Aktivurlaub in Österreich ist genau das, was Sie brauchen, wenn Sie sich nach Bewegung an der frischen Luft, Ruhe und Erholung sehnen. Reiseführer für Österreich helfen Ihnen dabei, die passende Wanderregion für Ihren Traumurlaub zu finden.

Planen Sie Ihren Aktivurlaub mit einem Reiseführer für Österreich.

Top-Thema

Was Reiseführer über Paris sonst verschweigen

Reiseführer über Paris haben in der Regel alle das Gleiche zu berichten. Wir haben mal ein bisschen recherchiert und Fun Facts über die Stadt der Liebe zusammengetragen, die Sie sonst nicht in Reiseführern für Paris finden.

Was Reiseführer über Paris Ihnen über die Stadt verschweigen