Wie geht es nach Harry Potter weiter?

 

 

Cover Harry Potter und der Stein der WeisenAls am 15. Juli 2011 der letzte Harry Potter- Film („Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ Teil 2) in die Kinos kam, war das das Ende einer Ära: Mit dem achten Film der Reihe endete die Geschichte um Harry Potter, seine Freunde Ron und Hermine und den bösen Lord Voldemort – in geschriebener Form ebenso wie im Kino. Die Bücher der Reihe gehören zu den meistgelesenen Büchern der vergangenen 50 Jahre und verfehlten nur knapp die ersten beiden Plätze.

 

Das Abenteuer ist zu Ende, der Kampf um Gut und Böse entschieden und die Helden, die viele Leser durch ihre ganze Kindheit hindurch begleitet haben, können nun endlich ihr Leben leben.  Schon vor Jahren hatte J.K. Rowling angekündet, dass der siebte Band der vorerst letzte der Harry Potter-Reihe sein würde. Damit stieß sie auf viel Widerstand bei ihrer treuen Fangemeinde, die sogar eine Unterschriftenaktion ins Leben rief, um die Autorin um weitere Fortsetzungen zu bitten. Sollte sie dennoch dabei bleiben und die Reihe beenden wollen, wollten die Fans sogar selbst einen achten Band schreiben, um ihren Helden am Leben zu erhalten. Doch die Autorin hat sich schon längst etwas Neues überlegt, womit sie ihre Fans trotz des Endes der Serie beglücken und auch neue Leser-Generationen für sich und ihre Bücher gewinnen möchte.

 

 

J.K. Rowlings neue Pläne für Harry Potter


Das Projekt heißt pottermore.com und ist eine Website, die die Bücher ergänzen und den Lesern die Möglichkeit geben soll, Hogwards und die magische Welt von Harry Potter interaktiv zu erleben. In dem sozialen Netzwerk, das seit Oktober 2011 allen Fans zur Verfügung steht, können die User in einer Art virtuellem Theater-Set durch die Bücher reisen und gemeinsam mit ihren Helden die Abenteuer bestehen. Online-Games, viele Hintergrundinformationen, digitale Bücher und Hörbücher werden auf der Website bereit stehen und junge und alte Harry Potter- Freunde begeistern. Vor allem die Möglichkeit, die Harry Potter-Romane als e-Book herunterladen zu können, wird viele Leser freuen, denn J.R. Rowling hatte die Rechte für elektronische Bücher bislang nicht freigegeben.

 

 

Was kommt nach Harry Potter?



Joanne Kathleen Rowling ist mit ihren sieben Harry-Potter-Bänden die erfolgreichste Autorin aller Zeiten und so ist zu erwarten, dass ihre neue Website noch lange nicht das letzte ist, was wir von ihr hören werden. 2007 verkündete sie in dem Film-Porträt „A Year In The Life Of Joanne K. Rowling“, sie schreibe an einem „politischen Märchen für Kinder“. Auch das es weitere Potter-Bücher geben könnte, wollte Rowling  - zuletzt 2010 in einem Interview mit Oprah Winfrey -  nicht gänzlich ausschließen. Stoff bis mindestens Band 10 habe sie auf alle Fälle. "Ich kann doch nicht sagen, ich werde niemals wieder ein Buch über das Universum des Harry Potter schreiben. Ich weiß doch nicht, was in zehn Jahren sein wird“, sagte Rowling in einem Interview mit der BBC.

 

Bis heute sind jedoch keine weiteren Informationen zu einem neuen Buch über Harry Potter bekannt geworden. Bei einer Gesamtauflage von über 400 Millionen Büchern und einer immer nachwachsenden Leserschaft ist das momentan aber auch noch nicht nötig. Bis dahin können sich Fans sowohl an den bisherigen Harry-Potter-Bänden als auch an diversen Begleitbüchern zur Harry Potter-Serie erfreuen: „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“, „Quidditch im Wandel der Zeit“ und „Die Märchen von Beedle dem Barden: Ein Klassiker aus der Zauberwelt von Harry Potter“. 2014 veröffentlichte J.K. Rowling außerdem eine Kurzgeschichte über einen inzwischen grauhaarigen Harry Potter auf ihrer Homepage Pottermore. "Sein vierunddreißigster Geburtstag steht kurz bevor und durch das schwarze Haar des berühmten Auroren zieht sich bereits die eine oder andere silberne Strähne" heißt es in der Kolumne der Klatschreporterin Rita Kimmkorn, die uns erzählt, wie es im Leben von Harry, Hermione, Ron und Ginny weiterging.

 

Warner Bros Studio Tour London Harry Potter WinkelgasseWer Sehnsucht nach der Welt von Harry Potter verspürt, kann auf einer Studio Tour durch die Warner Bros. Studios in London noch einmal die Magie der Bücher und Filme abtauchen. Die Studios befinden sich 32 Kilometer nordwestlich von London und weniger als 5 Kilometer von den Autobahnen M1 und M25 entfernt in Waterford. Zwischen dem Bahnhof Watford Junction und dem Studio verkehrt ein Shuttle-Bus. Das Ticket für die Harry Potter Tour buchen Sie vorab online. Vor Ort tauchen Sie dann in jene Welt ab, die aus den Filmen so vertraut ist, und erfahren alles über das Making of von Harry Potter. Was könnte es für einen Fan schöneres geben?

 

J.K. Rowlings Bücher nach Harry Potter

 

Schon 2012 gab es erlösende Neuigkeit für Fans der Autorin: J.K. Rowling brachte ein neues Buch heraus. Es war jedoch – zur großen Enttäuschung ihrer jüngeren Fans – ein Buch für Erwachsene. „Ein plötzlicher Todesfall“ erschien im September 2012 und sorgte für einiges Aufsehen. Während eingefleischte Fans sagen, Rowling hätte bei dem bleiben sollen, was sie kann – Fantasy-Bücher für Kinder und Erwachsene schreiben – sind andere (so auch wir) begeistert von der Vielseitigkeit der Autorin, die gezeigt hat, dass eben auch noch mehr in ihr steckt. „Ein plötzlicher Todesfall“ ist ein Gesellschaftsroman, der vor der Kulisse einer idyllischen englischen Kleinstadt spielt, in der der Gemeinderat urplötzlich stirbt. Während das Dorf von außen noch immer friedlich scheint, bricht jedoch hinter verschlossenen Türen ein Krieg um Macht und Einfluss los, der sich gewaschen hat.

 

Rowling überzeugt in dem Buch mit einer sehr feinen Milieustudie, schwarzem, britischen Humor, tiefgründigen Gedanken und starken Charakteren und beweist: Es gibt ein Leben nach Harry Potter – und das hält viele Überraschungen bereit. Schließlich werden alle, die mit Harry Potter aufgewachsen sind (und noch aufwachsen werden), irgendwann einmal Erwachsene sein, die sich freuen werden, dass die Lieblingsautorin ihrer Kindheit mit ihnen gewachsen ist und auch für ihr Erwachsenenleben noch Lesestoff bereithält. Und der wird recht vielseitig sein: Im Frühjahr 2013 veröffentlichte Joanne K. Rowling unter dem Pseudonym Robert Galbraith den Krimi „Der Ruf des Kuckucks“ und zeigte damit endgültig, dass sie Harry Potter entwachsen war. 2014 folgte der zweite Band der Reihe um Cormoran Strike: "Der Seidenspinner".

 

Das Pseudonym Robert Galbraith habe Rowling gewählt, um ohne jeden Hype und ohne jede Erwartung ein ungeschminktes Feedback zu erhalten, erklärte sie auf ihrer Website, nachdem das Pseudonym aufgeflogen und sie abermals zur Bestseller-Autorin geworden war. Der Krimi, der bis dahin kaum Beachtung gefunden hatte, wurde unter dem Namen J. K. Rowling sofort zum Bestseller. Ob das nun für eine hohe Qualität des Krimis spricht oder vielleicht doch eher dafür, dass Joanne K. Rowling nach Harry Potter eigentlich schreiben kann, was sie will, sei einmal dahin gestellt.

 

Bei uns können Sie alle Harry Potter-Bücher direkt bestellen:

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Literaturtipp der Woche

Toni Morrison Gott, hilf dem Kind

Der jungen Mutter Sweetness ist die Tochter so tiefschwarz geraten, dass der Vater, ein Kuckuckskind vermutend, bei der Geburt...

Top-Thema

Best-of Bestseller: die meistgelesenen Bücher

Bestseller kommen und gehen, aber die Liste der meistgelesenen Bücher verändert sich kaum. Wir stellen Ihnen die Bücher vor, die in den vergangenen 50 Jahren unverrückbar die Verkaufszahlen anführten.

Welches sind die meistgelesenen Bücher?

Top-Thema

Artemis Fowl: Geschichten vom Meisterdieb

Leser jeden Alters lieben ihn: den Meisterdieb Artemis Fowl. Mit seinen genialen Plänen und seiner kriminellen Energie sorgt er für höchsten Lesespaß. Hier erfahren Sie alles über die Geschichten vom Meisterdieb.

Erleben Sie Abenteuer mit dem Meisterdieb Artemis Fowl.