Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Iris Alanyali

Iris Alanyali (Jahrgang 1969) ist eine deutsche Journalistin und Schriftstellerin mit türkischen Wurzeln. Alanyali studierte an der Freien Universität Berlin Germanistik, Linguistik und Theaterwissenschaften und besuchte die Deutsche Journalistenschule in München. Nach ihrer Ausbildung arbeitete sie als Redakteurin und Literaturkritikerin bei der Zeitschrift „Literarische Welt“ und schrieb unter anderem für den Berliner Tagesspiegel und die Berliner Morgenpost. Ihr Buch-Debüt gab sie mit der „Gebrauchsanweisung für die Türkei“ (2004), einer humorvollen Betrachtungen des Landes ihres Vaters. Es folgten weitere humoristische Betrachtungen des deutsch-türkischen Alltags.

Top-Thema

Schenken mit Sinn: Ostergeschenke

Ostergeschenke lassen sich heute kaum noch von Weihnachtsgeschenken unterscheiden. Wer aber nach dem ursprünglichen Brauch der Ostergeschenke sucht, entdeckt eine wirklich schöne Tradition, mit der sich jeder identifizieren kann.

Müssen Ostergeschenke in das Osterkörbchen?

Top-Thema

Die Flut der Literaturpreise unter der Lupe

Allein in Deutschland werden jedes Jahr etwa 1.200 Literaturpreise vergeben – so viel, wie in keinem anderen europäischen Land. Doch ist diese Fülle Fluch oder Segen für die deutsche Literatur? Wir nehmen die Argumente für und wider die Literaturpreise unter die Lupe.

Wie viel sind Literaturpreise noch wert, wenn es so viele von ihnen gibt?