Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Detlef Blettenberg

Detlef Blettenberg gilt als der beste Krimiautor deutscher Sprache. Für seine Romane wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem Edgar- Wallace- Preis (1981) und dem Deutschen Krimi- Preis (1989, 1995, 2004). Blettenberg wurde 1949 im pfälzischen Wirges geboren und war mehr als 20 Jahre lang als Entwicklungshelfer in Ecuador, Thailand, Nicaragua und Ghana tätig. Wenn er nicht die Länder Lateinamerikas, Asiens und Afrikas bereist, lebt er in Berlin, wo er als freier Schriftsteller arbeitet. Seit seinem Debüt, „Agaven sterben einsam“ (1982), veröffentlichte Blettenberg 10 weitere Romane, zwei Kettenromane sowie zahlreiche Reportagen, Erzählungen und Drehbücher. Sein neuster Krimi, „Murnaus Vermächtnis“ spielt in dem für Blettenberg typischen Spannungsfeld zwischen Europa und Afrika.

Top-Thema

Nachkriegsliteratur – Schreiben in Schutt und Asche

Die Nachkriegsliteratur war tief gespalten. Kein Wunder: Wie sollte man auch schreiben, wenn die Welt in Schutt und Asche lag? Die Autoren der Nachkriegszeit fanden ihren eigenen Weg der Aufarbeitung. Lesen Sie mehr.

Die Nachkriegsliteratur trägt den Beinamen Trümmerliteratur nicht umsonst.

Top-Thema

Was Brasilien Bücherfreunden zu bieten hat

Brasilien war das Gastland der Frankfurter Buchmesse 2013 und hat Literaturfreunden einiges zu bieten. Was Sie über Brasilien und seine Literatur wissen sollten, können Sie hier nachlesen.

Brasilien bezaubert mit Exotik und toller Literatur.