Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Michael Cunningham

Michael Cunningham (Jahrgang 1952) ist ein US-amerikanischer Drehbuchautor und Schriftsteller, der 1999 für seinen Roman „Die Stunden“ mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden ist. 2002 wurde der Roman mit Nicole Kidman und Meryl Streep verfilmt. Cunningham wuchs in Pasadena, Kalifornien, auf. Seine erste Veröffentlichung war die Kurzgeschichte „White Angels“ (1989). 1995 folgte der Roman „Kindred“. Sechs Jahre später, 2001, gelang ihm der internationale Durchbruch mit „Die Stunden“, einer Hommage an Virginia Woolf. Auch sein Roman „Zuhause am Ende der Welt“, der 2004 mit Colin Farrell verfilmt wurde, wurde ein großer Erfolg. Zuletzt erschien 2006 der Roman „Helle Tage“.

Top-Thema

Lesebühnen: Literatur wird Kult

In Berlin sind die Lesebühnen schon längst Kult. Wer Freude an kurzweiligen, lustigen und auch mal kritischen Texten hat, der ist hier genau richtig und kann sich an jedem Tag der Woche bestens unterhalten lassen. Wir erklären, was es mit dem Kult auf sich hat.

Woche für Woche versuchen die Autoren der Lesebühne, sich etwas einfallen zu lassen.

Top-Thema

Schenken mit Sinn: Ostergeschenke

Ostergeschenke lassen sich heute kaum noch von Weihnachtsgeschenken unterscheiden. Wer aber nach dem ursprünglichen Brauch der Ostergeschenke sucht, entdeckt eine wirklich schöne Tradition, mit der sich jeder identifizieren kann.

Müssen Ostergeschenke in das Osterkörbchen?