Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Rana Dasgupta

Rana Dasgupta (1971) gilt als einer der vielversprechendsten Nachwuchsschriftsteller Großbritanniens. Der Sohn britisch-indischer Eltern wuchs in Cambridge auf und studierte am Balliol College in Oxford, in Frankreich und in den USA. Heute lebt er als freischaffender Autor in Delhi. Bereits sein Debüt-Roman „Die Geschenkte Nacht“ wurde zum Riesenerfolg und brachte ihm eine Nominierung für den John Llewellyn Rhys-Preis (2005) ein. Der Erfolg seines zweiten Romans, „Solo“, überstieg die Erwartungen nach dem Debüt noch bei Weitem. Er erzählt die Geschichte eines fast 100-Jährigen, der sich an ein bewegtes Jahrhundert in Bulgarien erinnert. Hierfür wurde Dasgupta mit dem auf 10.000 Pfund dotierten Commonwealth Writer’s Prize ausgezeichnet. Der „Telegraph“ zählt ihn zu den 20 besten britischen Autoren unter 40 Jahren (Platz 2).

Top-Thema

Impressionismus – mit Worten Bilder malen

Der Impressionismus in der Literatur war von den bildenden Künsten inspiriert. Die Künstler des Impressionismus nutzen ihre Pinsel, um Stimmungen und Momente einzufangen. Die Impressionisten in der Literatur taten es mit gezielten Worten.

Impressionismus in der Literatur heißt ohne Pinsel malen.

Top-Thema

Hochkonjunktur für Reiseführer für Brasilien

Seitdem Brasilien die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016 ausgetragen hat, haben Reiseführer für Brasilien Hochkonjunktur. Was Sie von ihnen erwarten können und welche sich wirklich lohnen, erfahren Sie hier.

Brasilien hat viele Gesichter - daher ist der richtige Reiseführer wichtig.