Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Miguel Delibes

Miguel Delibes Setién (1920 – 2010) war ein spanischer Schriftsteller, dessen Romane zu den großen Werken der spanischen Literatur zählen und in Spanien unter anderem in der Schule zur Pflichtlektüre gehören. Delibes studierte Wirtschafts- und Rechtwissenschaften und absolvierte in Madrid einen Schnellkurs in Journalismus. Schon als Kind hatte er an der Escuela de Artes y Oficios Zeichenunterricht genommen und nun verdiente er sich seinen Lebensunterhalt zunächst als Karikaturist bei El Norte de Castilla. Nach verschiedenen Anstellungen bei einer Bank und als Lehrer beschloss Delibes Schriftsteller zu werden. Sein erster Roman, „La sombra del ciprés es alargada“, erhielt 1974 den renommierten Literaturpreis Premio Nadal. 1950 folgte sein satirischer Roman „Mein vergötterter Sohn Sisí“, der 1976 von Antonio Giménez-Rico verfilmt wurde. Insgesamt hat Delibes weit mehr als 60 Bücher veröffentlicht und viele Auszeichnungen erhalten. 2010 verstarb Miguel Delibes im Alter von 90 Jahren in seiner Heimatstadt Madrid.

Top-Thema

Pluspunkte für die Reihe 50 Schlüsselideen

Der Verlag Springer Spektrum setzt seit einigen Jahren auf die Reihe „50 Schlüsselideen“: Die 17 Nachschlagewerke decken ihre Fachgebiete in jeweils 50 Schwerpunkten ab und geben so einen groben Überblick. Doch braucht man so etwas in Zeiten von Google, Wikipedia und Co.?

50 Schlüsselideen der Menschheit ist eines von 17 tollen Nachschlagewerken.

Top-Thema

Fit im Kopf: Mit Büchern Meditieren lernen

Mit Büchern Meditieren lernen, liegt voll im Trend. Doch wie profitieren wir wirklich von der regelmäßigen Meditation – und worauf müssen Anfänger achten? Das alles erfahren Sie in unserem Topthema und in unseren Buchtipps zum Thema Meditation und Meditation lernen.

Hier erfahren Sie, wie Sie mit Büchern Meditieren lernen.