Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Kate DiCamillo

„Der Elefant des Magiers“ ist das dritte Kinderbuch der preisgekrönten Autorin Kate DiCamillo. Der internationale Durchbruch gelang der US-amerikanischen Autorin (Jahrgang 1964) bereits mit ihrem Erstlingswerk „Winn-Dixie“. Das Buch über die Freundschaft zwischen dem Mädchen Opal und dem Hund Winn-Dixie wurde im Jahr 2002 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. 2005 erhielt auch ihr zweites Kinderbuch, „Despereux – Von einem, der auszog, das Fürchten zu verlernen“, eine Nominierung für diesen Preis. In Amerika wurde das Buch über den Mäuserich Despereux, der um die Liebe der Prinzessin Erbse kämpft, mit der Newberry Medal ausgezeichnet. „Der Elefant des Magiers“ schließt an den Erfolg der ersten beiden Bücher an.

Top-Thema

Der Deutsche Jugendliteraturpreis macht es richtig

Der Deutsche Jugendliteraturpreis macht schon seit 1956 so vieles richtig, was man sich bei anderen Buchpreisen vergeblich wünscht. Und das ist auch wichtig so, denn die Auszeichnung ist mit einer großen Verantwortung verbunden. Lesen Sie hier mehr.

Der Deutsche Jugendliteraturpreis möchte möglichst viele Kinder zum Lesen animieren.

Top-Thema

Kinderbücher für eine glückliche Kindheit

Kinderbücher sind bis zum Rand gefüllt mit Abenteuern und Geschichten, die die Phantasie und Kreativität der Jüngsten anregen. Doch für welches Alter sind welche Kinderbücher geeignet? Hier finden Sie einen guten Überblick über Kinderbücher für jedes Alter.

Hier finden Sie Kinderbücher für jede Altersstufe.

Top-Thema

Wie sich der Bildungsroman weiterbildete

Der Bildungsroman erlebte seine erste Blütezeit in der Weimarer Klassik. Doch seine Vorstellung vom Streben nach dem humanistischen Ideal stieß der folgenden Generation übel auf: Die Romantiker veränderten den Bildungsroman nachhaltig.

Jede Literaturepoche hatte eine eigene Auffassung vom Bildungsroman.