Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Jan Fleischauer

Jan Fleischauer (Jahrgang 1962) ist ein deutscher Journalist, der seit 1989 für den SPIEGEL arbeitet. Fleischauer, der in Hamburg Literaturwissenschaft und Philosophie und anschließend die Henri-Nannen-Schule des Verlags Gruner + Jahr besuchte, arbeitete beim SPIEGEL in wechselnden Funktionen, jedoch hauptsächlich im Wirtschaftsressort. Für dieses ging er 2001 auch nach New York, um von dort aus vier Jahre lang als Korrespondent zu arbeiten. Seit 2008 ist er fester Autor des SPIEGELS in Berlin. 2010 erschien sein erstes Buch: „Unter Linken: Von einem der aus Versehen konservativ wurde“, eine kritische Auseinandersetzung mit der eigenen politischen Einstellung und ein Blick hinter die Kulissen der Linken.

Top-Thema

Interpretationssache: Bücher über Kunst

Bücher über Kunst sind genauso streitbar wie die Kunst selbst. Es gibt ebenso viele Bücher über Kunst, die man getrost vergessen kann, wie es Kunstwerke gibt, die man sich wirklich nicht anzuschauen braucht. Doch woher weiß man, was sich lohnt? Hier verraten wir Ihnen, mit welchen Büchern Sie sich auf die Werke konzentrieren lernen, die Ihnen besonders gefallen.

Top-Thema

Die eigene Wahrheit des Realismus in der Literatur

Realismus in der Literatur, das heißt nicht, die Wahrheit mit wissenschaftlicher Präzision wiedergeben, sondern eine eigene Wahrheit schaffen. Darauf verstand man sich Mitte des 19. Jahrhunderts genauso gut wie heute.

Realismus in der Literatur heißt, die Realität subjektiv betrachten.