Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Elisabeth Herrmann

Elisabeth Herrmann (Jahrgang 1959) ist eine bekannte deutsche Krimiautorin und Fernsehjournalistin. Herrmann absolvierte eine Lehre zur Bauzeichnerin und arbeitete anschließend als Betonbauerin und Maurerin. Später holte sie auf dem Frankfurter Abendgymnasium ihr Abitur nach und studierte in Frankfurt und Berlin. Sie ist heute als Fernsehjournalistin für den RBB tätig und schreibt Krimis. Ihr Thriller „Das Kindermädchen“ erhielt 2005 die Auszeichnung als bester deutschsprachiger Krimi. Es ist der erste Band ihrer Joachim-Vernau-Reihe, die inzwischen drei Bücher umfasst. Herrmann hat mit „Konstanze“ (2009) außerdem einen historischen Roman veröffentlicht und mit „Lilienblut“ (2010) ihr erstes Jugendbuch – ebenfalls einen Krimi – geschrieben.

Top-Thema

Hat der Duden endgültig ausgedient?

Vierzig Jahre lang galt der Duden als Maßgabe für die amtliche deutsche Rechtschreibung. Seit der Rechtschreibreform macht eigentlich jeder, was er will. Die Leittragenden sind in erster Linie die Schüler. Ein Appell für etwas mehr Verbindlichkeit.

Wie sollen Kinder ohne Duden richtig schreiben lernen?

Top-Thema

Die eigene Wahrheit des Realismus in der Literatur

Realismus in der Literatur, das heißt nicht, die Wahrheit mit wissenschaftlicher Präzision wiedergeben, sondern eine eigene Wahrheit schaffen. Darauf verstand man sich Mitte des 19. Jahrhunderts genauso gut wie heute.

Realismus in der Literatur heißt, die Realität subjektiv betrachten.