Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Chuck Hogan

Chuck Hogan (Jahrgang 1968) ist ein US-amerikanischer Bestseller-Autor, der mit Büchern wie „Das Hornissennest“, „Endspiel“ und „Die Saat“ bekannt geworden ist. Letzteres ist der Auftakt einer Fantasy-Serie in Zusammenarbeit mit dem Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzenten Guillermo del Toro und ein wahrhaft schauriger Vampirroman. In einer Zeit, in der die meisten literarischen Vampire sanftmütige, schöne Wesen à la Edward Cullen sind, haben del Toro und Chuck Hogan eine Vampir-Legende zum Leben erweckt, die schockt und gruselt. Danach möchte ganz sicher niemand mehr mit einem Vampir kuscheln. Chuck Hogan studierte am Boston College und feierte seinen ersten großen Erfolg mit dem Roman „Endspiel“, der mit Ben Affleck in der Hauptrolle als „The Town – Stadt ohne Gnade“ verfilmt wurde. Horror-König Stephen King nannte „Endspiel“ eines der besten Bücher der vergangenen zehn Jahre. Der internationale Durchbruch gelang Chuck Hogan aber erst, als er mit Guillermo del Toro in „Die Saat“ die Legende des Vampirs Jusef Sardu zum Leben erweckte. Es folgten die Bände „Das Blut“ und „Die Nacht“.

Top-Thema

Die Wiederentdeckung der Gedichte

Zu viele Menschen denken bei Gedichten an staubtrockene Analysen im Deutschunterricht. Für sie haben Gedichte ihren Zauber verloren. Doch wer sich aus Freude am Spiel mit den Worten mit Gedichten beschäftigt, wird überrascht sein.

Gedichte erlauben es uns, durch die Brille eines anderen die Welt zu erblicken.

Top-Thema

Gebrüder Grimm – Die Väter der Germanistik

Die Gebrüder Grimm wurden mit ihren Kinder- und Hausmärchen weltberühmt. Sie kennt heute jedes Kind und sie wurden zahllose Male neu aufgelegt und verfilmt. Doch Jacob und Wilhelm Grimm haben der Literaturgeschichte und -forschung noch mehr Dienste geleistet.

Erfahren Sie hier, warum die Gebrüder Grimm als Gründungsväter der Germanistik gelten.