Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Sophie Kinsella

Sophie Kinsella ist der Künstlername der britischen Autorin Madeleine Wickham (Jahrgang 1969). Ihre publizistische Tätigkeit begann Wickham als Finanzjournalistin. Ab 1995 verfasste sie dann Frauenromane, wie „Die Tennisparty“ (1995) und „Cocktails für drei“ (2001). Der Durchbruch gelang ihr allerdings erst mit der „Shopaholic“-Reihe, die sie unter dem Namen Sophie Kinsella veröffentlichte. Bereits der erste Band, „Die Schnäppchenjägerin“ (2000) wurde zum Erfolg. Auch der letzte Teil der Becky-Reihe, „Prada, Pumps und Babdypuder“ (2007), wurde als hochamüsantes Lesevergnügen zum Bestseller. Unabhängig von den „Shopaholic“-Büchern konnte Kinsella mit „Sag’s nicht weiter, Liebling“ (2003) und „Göttin in Gummistiefeln“ (2005) Erfolge feiern.

Diese Bücher von Sophie Kinsella empfehlen wir Ihnen:

Top-Thema

Die eigene Wahrheit des Realismus in der Literatur

Realismus in der Literatur, das heißt nicht, die Wahrheit mit wissenschaftlicher Präzision wiedergeben, sondern eine eigene Wahrheit schaffen. Darauf verstand man sich Mitte des 19. Jahrhunderts genauso gut wie heute.

Realismus in der Literatur heißt, die Realität subjektiv betrachten.

Top-Thema

Reiseführer Kroatien: Mehr als nur Badeurlaub

Reiseführer für Kroatien zeigen Ihnen, dass dieses wunderschöne Land mehr zu bieten hat als weiße Sandstrände. Seine uralte Naturlandschaft lädt zum Wandern und Aktivsein ein und sein reiches kulturelles Erbe sorgt für Abwechslung. Wir empfehlen die besten Reiseführer Kroatien.

Reiseführer Kroatien zeigen Ihnen, was das Land außer Strand zu bieten hat.