Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Hera Lind

Hera Lind ist Fernsehmoderatorin, Sängerin und Autorin © imago/Rainer UnkelHera Lind (Jahrgang 1957) ist eine erfolgreiche Autorin von Frauenromanen, Sängerin und Fernsehmoderatorin. Lind studierte Religionslehre und Germanistik an der Universität zu Köln, gab aber ihren Traum, Lehrerin zu werden, schon bald auf und besuchte stattdessen die Hochschule für Musik Köln, wo sie Opern- und Konzertgesang studierte. Anschließend war sie Mitglied des Rundfunkchors des WDR und unternahm Konzerttourneen als Gesangssolistin. Während ihrer ersten Schwangerschaft schrieb sie ihren Debüt-Roman „Ein Mann für jede Tonart“, der 1989 erschien und sofort ein großer Erfolg in der Frauenliteratur wurde. In den 90er Jahren wurde Lind zur absoluten Bestseller-Autorin, deren Romane auch verfilmt wurden. Bis heute zählen die Werke aus dieser Zeit, darunter „Das Superweib“ (1994), zu dem besten, was die unterhaltende Frauenliteratur zu bieten hat. Aber auch ihre neueren Romane, z.B. „Der Mann, der wirklich liebte“ (2010) oder "Kuckucksnest" (2016), gehen ans Herz und begeistern Tausende Frauen in Deutschland.

Top-Thema

Wann spricht man eigentlich von Literatur?

Der Begriff Literatur geht uns gewöhnlich recht schnell über die Lippen, doch bei genauerer Betrachtung ist man geneigt, nicht jedem Buch das Prädikat zuzusprechen, auch wirklich Literatur zu sein. Doch wie lässt sich Literatur eigentlich definieren?

Nicht jedes Buch, das wir lesen, ist automatisch Literatur.

Top-Thema

Streitpunkt Deutscher Buchpreis

Der Deutsche Buchpreis ist eine der begehrtesten Auszeichnungen in der literarischen Szene Deutschlands. Doch so begehrt, wie er ist, so umstritten ist er auch. Wir schauen uns an, was es am Deutschen Buchpreis zu meckern gibt.

Ist der Deutsche Buchpreis mehr als Schall und Rauch?