Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Hubert Mania

Hubert Mania (Jahrgang 1954) studierte Anglistik und Germanistik, bevor er sich als Autor und Übersetzer in Braunschweig niederließ. Seine schriftstellerische Karriere begann 1987 mit dem Romandebüt „Scintilla Seelenfunke“. Sein besonderes Interesse galt aber immer mathematischen und physikalischen Themen. So veröffentlichte er beispielsweise die populärwissenschaftlichen Bücher „Physik ohne Formeln: Alles, was man wissen muss“ (2006) und „Wie man den Jackpot knackt: Zufall, Wahrscheinlichkeiten und all der Zauber mit Zahlen“ (2007). Er setzte sich außerdem intensiv mit dem Wissenschaftler Stephen Hawking auseinander. Eine erstklassige, wissenschaftliche Monographie gelang Mania 2009 mit „Gauß: Eine Biographie“.

Top-Thema

Nackte Wahrheit: Die Neue Sachlichkeit in der Literatur

Die Neue Sachlichkeit in der Literatur stand unter dem direkten Einfluss des Ersten Weltkrieges, der erst kurz zuvor zu Ende gegangen war. Die Schriftsteller jener Zeit hatten jedes Vertrauen in die Kunst verloren. Lesen Sie hier mehr.

Die Neue Sachlichkeit in der Literatur zeigt: Nichts ist mehr, wie es einmal war.

Top-Thema

Satire: Schmunzeln und doch kritisch bleiben

Wer eine Satire liest, will nicht nur unterhalten werden und lachen, er will sich zugleich Gedanken über die Welt machen, in der er lebt. Der Blick der Satiriker auf unsere Zeit und unsere Gesellschaft ist deshalb von unschätzbarem Wert. Wir stellen das Genre vor und empfehlen die besten Werke.

Satire verpackt Kritik in ein komisches Gewand.