Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Bernard Minier

Bernard Minier (Jahrgang 1960) ist ein französischer Thrillerautor, der mit seinem vielversprechenden Debüt „Schwarzer Schmetterling“ (2012) für Aufsehen sorgte. Thriller-Fans fühlen sich beim Lesen vermutlich sofort an Jean-Christophe Grangés „Die purpurnen Flüsse“ erinnert und werden erkennen, dass auch in Bernard Minier ein Genie wohnt, von dem wir noch viel erwarten können. Minier wuchs in den Pyrenäen im Südwesten Frankreichs auf und wählte diese Landschaft auch als Schauplatz für die grausigen Inszenierungen in seinem Debütroman aus. 2011 erhielt Bernard Minier für „Schwarzer Schmetterling“ den renommierten Prix Polar 2011 für den besten Roman. Der Autor lebt heute in Paris.

Top-Thema

Der Poetry Slam und die drei magischen Ps

Deutschland verfügt über die zweitgrößte Poetry Slam-Szene der Welt und hat einige großartige Künstler dieser hohen Wortkunst hervorgebracht. Wer selbst einen Text auf einem Poetry Slam präsentieren möchte, findet hier Tipps und Tricks.

Beim Poetry Slam gehört das Mikro den Poeten.

Top-Thema

Buddhismus: Vom Menschsein erlöst werden

Der Buddhismus unterscheidet sich in vielem von den anderen Weltreligionen. Vor allem in seinem großen Ziel: der Nicht-Existenz. Das Verlöschen ist das Ergebnis harter Arbeit und schmerzhafter Lösungsprozesse – und verspricht das ewige Glück des Nichtseins.

Der Buddhismus ist in mehr als nur einer Hinsicht exotisch.