Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Christopher Moore

Der amerikanische Schriftsteller Christopher Moore (Jahrgang 1957) begann bereits im Alter von 12 Jahren mit dem Schreiben, doch erst 23 Jahre später gelang ihm mit dem Buch „Der kleine Dämonenberater“ (1992) der Durchbruch. Nachdem Moore bereits in zahlreichen Jobs, darunter Dachdecker, Nachtwächter, Diskjockey, Fotograf und Versicherungs-Vertreter, gearbeitet hatte, begann er an der Ohio State University ein Studium der Anthropologie, was er später abbrach, um am Brooks Institute of Photography in Santa Barbara Fotografie zu studieren. Hier nahm er auch einige Schriftstellerkurse. Nachdem „Der kleine Dämonenberater“ erschienen war, kaufte The Walt Disney Company die Filmrechte zum Buch. Es folgten bis heute 12 weitere Romane, deren bekanntester „Die Bibel nach Biff“ (2002) ist, mit dem Moore "eine intelligente und jugendlich-freche Variante des Neuen Testaments" (Ostthüringer Zeitung) schuf.

Top-Thema

Die WAS IST WAS-Bücher im 21. Jahrhundert

Mehr als 30 Jahren lang begleiteten die Bücher von WAS IST WAS Kinder und Jugendliche und beantworteten ihre Fragen. Dann kam das Internet und das Konzept von WAS IST WAS musste an das neue Zeitalter angepasst werden. Das hat gut geklappt.

Kinder lieben die Reihe Was ist was - auch heute noch.

Top-Thema

Nackte Wahrheit: Die Neue Sachlichkeit in der Literatur

Die Neue Sachlichkeit in der Literatur stand unter dem direkten Einfluss des Ersten Weltkrieges, der erst kurz zuvor zu Ende gegangen war. Die Schriftsteller jener Zeit hatten jedes Vertrauen in die Kunst verloren. Lesen Sie hier mehr.

Die Neue Sachlichkeit in der Literatur zeigt: Nichts ist mehr, wie es einmal war.