Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Arturo Pérez-Reverte

Arturo Pérez-Reverte (Jahrgang 1951) ist gegenwärtig einer der erfolgreichsten Schriftsteller Spaniens. Seine Laufbahn begann Pérez-Reverte als Journalist und Korrespondent für die Tageszeitung "Pueblo", für die er aus verschiedenen Ländern Afrikas berichtete. Auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen Spaniens war Pérez-Reverte häufig als Kriegsreporter zu sehen. Seinen ersten Roman „El húsar“ veröffentlichte Pérez-Reverte 1986. Heute zählt er zu den meistübersetzten spanischsprachigen Autoren überhaupt. Sein wohl bekanntestes Werk ist „Der Club Dumas“. Es wurde 1999 von Roman Polanski mit Johnny Depp in der Hauptrolle unter dem Titel „Die neun Pforten“ verfilmt. Auch sein Buch „Geheimnis der schwarzen Dame“ wurde ein großer Erfolg. Bislang ungeschlagen ist jedoch seine Alatriste-Reihe, die im Spanien des 17. Jahrhunderts angesiedelt ist und fesselnde "Mantel-und-Degen"-Geschichten rund um Diego Alatriste, einen Veteran der spanischen Infanterie erzählen.

Top-Thema

Eine Kulturgeschichte des Bücherzubehörs

Es heißt, „ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, man muss es besitzen“ (Friedrich Nitzsche). Doch was ist mit dem, der hunderte Bücher liebt und niemals genug von ihnen haben kann? Der braucht intelligentes Bücherzubehör, um sie alle unterzubringen.

Die faszinierende Welt des Bücherzubehörs.

Top-Thema

Impressionismus – mit Worten Bilder malen

Der Impressionismus in der Literatur war von den bildenden Künsten inspiriert. Die Künstler des Impressionismus nutzen ihre Pinsel, um Stimmungen und Momente einzufangen. Die Impressionisten in der Literatur taten es mit gezielten Worten.

Impressionismus in der Literatur heißt ohne Pinsel malen.