Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Gabi Pfeiffer

Gabi Pfeiffer (Jahrgang 1965) studierte in Erlangen Theaterwissenschaften, Soziologie und Psychologie und sammelte dann bei den Erlanger Nachrichten erste journalistische Erfahrungen. Nach einem Volontariat bei dieser Zeitung, arbeitete sie seit 1994 als Redakteurin für die verschiedenen Lokalredaktionen der Nürnberger Nachrichten. Zwischen 1997 und 2009 war sie als Reporterin mit den Schwerpunkten Reportage und Portrait für den Lokalteil der Nürnberger Nachrichten tätig. 2006 veröffentlichte Pfeiffer unter dem Titel „Bilder Buch Stadt Fürth“ ein Portrait der 1.000-jährigen Stadt in Mittelfranken. 2010 folgte in Zusammenarbeit mit Ute Maucher die Sammlung „Codewort: Seidenstrumpf“ über berühmte Spioninnen des 19. und 20. Jahrhunderts. Seit 2011 ist Gabi Pfeiffer als freie Journalistin tätig.

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.

Top-Thema

Wie unerkannte Künstler Bücher übersetzen

Den Menschen, die unsere Bücher übersetzen, bringen wir nur in den seltensten Fällen die Achtung und Bewunderung entgegen, die ihre großartige Arbeit verdient. Mit der Übersetzung eines Buches steht und fällt sein Erfolg – und unsere Lesefreude. Lesen Sie mehr.

Bücher übersetzen ist nicht so leicht, wie man vielleicht denkt.