Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Stephan Serin

Stephan Serin (Jahrgang 1978) ist ein deutscher Lehrer aus Berlin, der sich nebenbei als Autor herrlich komischer Texte betätigt. Serin studierte in Potsdam und Pau Französisch und Politische Bildung auf Lehramt und unterrichtet heute an einer Berliner Schule. Seit 2000 ist er festes Mitglied der Berliner Lesebühne „Chaussee der Enthusiasten“, wo er jeden Donnerstagabend wunderbar ironische Texte aus dem Alltagsleben eines Lehrers vorliest. Die schönsten und unterhaltsamsten Episoden aus seinem Lehrerleben fasste er in „Föhn mich nicht zu: Aus den Niederungen deutscher Klassenzimmer“ zusammen.

Top-Thema

Warum wir Trivialliteratur trotzdem lieben

Der Begriff Trivialliteratur klingt immer irgendwie böse und lässt an billige Groschenromane und Schundhefte denken. Doch Trivialliteratur ist Literatur, die gefällt und die wir lieben. Warum das so ist, erfahren Sie in unserem Topthema.

Trivialliteratur macht uns glücklich. Warum?

Top-Thema

Kleine Geschichte der amerikanischen Literatur

Die amerikanische Literatur ist noch verhältnismäßig jung – und doch prägt sie den Buchmarkt wie keine andere. Wir werfen einen Blick auf die Literatur aus den Vereinigten Staaten und ihre Autoren.

Lesen Sie bei uns eine kleine Geschichte der amerikanischen Literatur.