Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Sam Stern

Sam Stern (Jahrgang 1990) ist ein passionierter Nachwuchskoch aus dem englischen Yorkshire. Schon früh liebte er es, seiner Mutter beim Kochen zuzusehen und kaum, dass er alt genug war, begann er selbst, in der Küche zu experimentieren und zu kochen. Sein erstes Kochbuch veröffentlichte Sam Stern im Alter von 14 Jahren: „Cooking up for a Storm“. Es war ein Kochbuch für Kinder in seinem Alter, mit einfachen und schnellen Rezepten. Es folgten „Real Food, Real Fast“ – schnelle Gerichte für 5- 30 Minuten – , „Get Cooking“, „Sam Stern’s Student Cookbook“ und schließlich „Eat Vegetarian“. 2007 erschien sein erstes Buch auch in deutscher Sprache: „Licence to cook. Coole Rezepte für jeden Tag“. Darin stellt er junge, kreative Gerichte vor, die von Schülern und Studenten schnell und einfach nachgekocht werden können. Stern schreibt außerdem in der Wochenzeitschrift „First News“ die Kolumne „Sam’s Super Kids“. Er studiert an der University of Edinburgh Politik und Soziologie und träumt davon, einmal ein eigenes Restaurant zu besitzen.

Top-Thema

Lest wieder mehr Abenteuerromane!

Der Ökonomie-Nobelpreisträger Edmund Phelps fordert in einem Interview eindringlich: Lest mehr Abenteuerromane. Aber was haben Abenteuerromane mit Wirtschaft zu tun und welchen Vorteil soll das haben? Das erfahren Sie hier.

Abenteuerromane wecken unsere Lust, neues zu erkunden.

Top-Thema

Ohne die Exilliteratur wüssten wir das nicht

Der Exilliteratur verdanken wir heute einiges: Ohne sie wäre alles, was aus dieser Zeit literarisch überliefert wäre, gleichgeschaltete Blut- und Bodenliteratur, absolut regimekonform, unkritisch und verklärend. Lesen Sie hier mehr über die Leistung der Exilliteratur.

Die Exilliteratur entstand unter anderem in den sicheren Häfen Amerikas.