Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Anna Wimschneider

Anna Wimschneider (1919 - 1993) ist eine deutsche Bäuerin, die ihre Lebenserinnerungen in dem Buch „Herbstmilch“ (1985) verewigt hat. Wimschneider wuchs als viertes von neun Kindern in Pfarrkirchen in Niederbayern auf, wo sie ihr gesamtes Leben verbrachte. Als sie acht Jahre alt war, starb ihre Mutter im Kindbett und Wimschneider musste den Hof fortan führen. 1939 heiratete sie Albert Wimschneider, der kurz darauf in den Krieg geschickt wurde, aus dem er schwer verletzt zurückkehrte. 1985 veröffentlichte sie ihre Autobiographie „Herbstmilch – Lebenserinnerungen einer Bäuerin“, die 1988 von John Vilsmaier verfilmt wurde. 1991 folgte das Buch „Ich bin halt eine vom alten Schlag. Geschichten vom bäuerlichen Leben einst und jetzt“. Kurz zuvor war sie mit dem Bayerischen Poetentaler und dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. 1993 starb Wimschneider in ihrem Geburtsort Pfarrkirchen.

Top-Thema

Das Bücherdorf und die große Lust am Wort

Ein Besuch in einem Bücherdorf ist für alle Bücherwürmer und Leseratten ein sinnlicher Genuss sondergleichen: Durch die Antiquariate wandeln und zwischen Tausenden von Büchern stöbern – das Paradies auf Erden. Erfahren Sie hier, was sich hinter dem Konzept des Bücherdorfs verbirgt.

Im Bücherdorf finden sich so manche Schätze.

Top-Thema

Vegetarische Rezepte: Die ganze Vielfalt

Vegetarische Rezepte können eine Herausforderung darstellen, wenn man die Ernährung gerade erst umstellt. Abwechslung ist hier besonders wichtig, weil sie sicherstellt, dass der Körper alle Nährstoffe erhält. Darüber hinaus sorgt die Vielfalt auf dem Tisch für Spaß an der vegetarischen Küche.

Inspirationen für vegetarische Rezepte aus frischen Zutaten